Airbus schafft neuen Geschäftsbereich für Corporate Jets

Airbus schafft neuen Geschäftsbereich für Corporate Jets

Bessere Aufstellung für weiteres Wachstum

14 November 2011 Press Release

Airbus verzeichnet im Segment der VIP- und Geschäftsflugzeuge ein immer größeres Geschäftsvolumen mit immer mehr Kunden und Betreibern. Das Unternehmen hat nun den neuen Geschäftsbereich Airbus Corporate Jets geschaffen, um diesen Markt noch besser bedienen zu können.

Unter dem Dach der neuen Business Unit werden alle kaufmännischen, Programm- und Support-Aktivitäten von Airbus in diesem Segment zusammengefasst. Darüber hinaus wird der Bereich über eine direkte Schnittstelle zum Airbus Corporate Jet Centre verfügen – der Konzerngesellschaft für die Kabinenausrüstung, die in ein weltweites Netzwerk von autorisierten Airbus-Kabinenausstattern eingebunden ist.

„Wir haben bisher nahezu 200 Airbus Corporate Jets verkauft und bedienen in diesem Segment einen Kundenstamm, der kontinuierlich wächst und immer wichtiger wird. Die Zusammenfassung der verschiedenen Aspekte dieses Geschäfts wird es uns ermöglichen, unsere Kunden noch besser zu betreuen und den Weg für die weitere Expansion zu ebnen“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.

Airbus verkaufte bereits Mitte der 1980er Jahre seine ersten VIP- und Geschäftsreiseflugzeuge. Eine Corporate-Jet-Version des Passagierjets A319 wurde 1997 eingeführt und ist heute unter dem Markennamen Airbus ACJ319 erhältlich. Airbus hält die weltweit größte und modernste Palette von VIP- und Geschäftsflugzeugen bereit. Das Angebot reicht vom Einstiegsmodell ACJ318 bis zur ACJ380, so dass Firmen- und Regierungskunden oder auch private Käufer den gewünschten Komfort in jeder benötigten Kategorie wählen können.

„Die Kunden und Betreiber unserer Corporate Jets profitieren schon jetzt von den Leistungsmerkmalen und der Zuverlässigkeit unserer modernen Familie von Verkehrsflugzeugen sowie von unserem dafür bereitgestellten Kundendienst. Dieser Kundenkreis hat aber auch ganz spezielle Bedürfnisse, die wir mit unserem stärker integrierten Geschäftsbereich Airbus Corporate Jets nun noch besser erfüllen werden“, sagte Habib Fekih, President von Airbus Corporate Jets.

Airbus wird den Geschäftsbereich Airbus Corporate Jets mit zusätzlichen Ressourcen ausstatten, um noch mehr lokale Präsenz auf Schlüsselmärkten zu zeigen. Das Potenzial für weitere Verbesserungen bei Produkt und Service wird damit erheblich ausgebaut.

Die Airbus-Modelle ACJ318, ACJ319 und ACJ320 repräsentieren die neue Spitzenklasse auf dem Markt für große Geschäfts- und VIP-Flugzeuge. Ihr Passagierraum ist etwa doppelt so breit wie der herkömmlicher Business Jets, so dass die Kunden an Bord beispiellosen Wohn- und Bürokomfort genießen können.

Airbus Corporate Jets weisen trotz ähnlicher Länge und Spannweite wie herkömmliche Business-Jets eine wesentlich größere Kabine und einen deutlich höheren Komfort auf – und dies bei vergleichbaren Strecken für Start und Landung.

Für Kunden, die sich Privatflugzeuge mit Nonstop-Reichweiten zu Zielen in aller Welt wünschen, kombiniert mit großzügig-exklusivem Kabinenraum für noch mehr Fluggäste, bietet Airbus auch VIP-Ausführungen seiner Großraumflugzeuge an.

Airbus Corporate Jets fliegen heute als einzige in ihrer Klasse auf allen Kontinenten einschließlich der Antarktis.