Airbus liefert ersten A330 Frachter in Amerika an Tampa Cargo aus

Frachttochter von AviancaTaca übernimmt ihr erstes von vier Frachtflugzeugen

20 December 2012 Press Release

Tampa Cargo, die in Kolumbien basierte Frachtfluggesellschaft der AviancaTaca Holding, hat ihr erstes von vier neuen A330-Frachtflugzeugen (A330-200F) im Airbus-Werk in Toulouse übernommen. Das Flugzeug ist mit Rolls-Royce Trent 772B-Triebwerken ausgestattet. Das neue Flugzeug ist Teil der Flottenerneuerungsstrategie der Airline und wird es Tampa ermöglichen, ihre Präsenz auf neuen und bereits existierenden internationalen Märkten auszubauen, einschließlich Brasilien, Ecuador, Mexiko, den Vereinigten Staaten und Uruguay.

„Wir vertrauen auf die bewährte fortschrittliche Technologie, Ökoeffizienz und Reichweite der A330-200F“, sagte Fabio Villegas, CEO von AviancaTaca. „Tampa Cargo freut sich darauf, dank der Partnerschaft mit Airbus und Integration der ersten A330-200F in ihre Flotte und in der Region ihre Frachtgeschäfte auszubauen und unsere Kunden in ganz Amerika zu bedienen.“ 

„Die A330-200F hat die erforderlichen Kapazität und Reichweite, um die wachsenden Frachtmärkte in Lateinamerika gewinnbringend zu bedienen und bietet ein signifikant höheres Nutzlastpotenzial sowie niedrigere Kosten pro Tonne als ihr nächster Konkurrent“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Airbus freut sich, dass Tampa Cargo als erste Airline in der Region von den außerordentlichen Einsparungen profitieren wird, die die A330-200F bietet.“

Zu den bedeutenden wirtschaftlichen Vorteilen für Tampa Cargo gehört die Kommunalität des Frachters mit der A330-200, von der die Airline 10 Flugzeuge bestellt hat. Dank ihrer technischen Überlegenheit, ihrer herausragenden Betriebszuverlässigkeit und der erfolgreichen Passagierversion ist die A330-200F das weltweit modernste Frachtflugzeug mittlerer Größe, das bis zu 70 Tonnen Nutzlast befördern kann und eine Reichweite von bis 7400 km (4000 nm) bietet. Dies ermöglicht es der Airline, sowohl regionale als auch interkontinentale Destinationen zu bedienen.

In der aktuellen Marktsituation, die von Nachfrageschwankungen und älteren, weniger sparsamen Großflugzeugen geprägt ist, bietet sich die A330-200F als ideales Frachtflugzeug mittlerer Größe zur nachhaltigen Ertragssicherung an. Zurzeit sind 15 dieser A330-Frachter bei sechs Betreibern weltweit im Einsatz.

AviancaTaca hat insgesamt 190 Airbus-Flugzeuge gekauft, von denen beinahe 80 Flugzeuge noch auszuliefern sind. Insgesamt hat Airbus über 750 Flugzeuge in ganz Lateinamerika und der Karibik verkauft, der Auftragsbestand beläuft sich auf über 370 Flugzeuge. In den letzten 10 Jahren hat Airbus seine im Einsatz befindliche Flotte in der Region verdreifacht und über 60 Prozent aller dort betriebenen Flugzeuge ausgeliefert. 

Die Airbus Foundation, AviancaTaca und Tampa Cargo nutzten diese Auslieferung, um im Rahmen einer weihnachtlichen Wohltätigkeitsinitiative Teddybären zu transportieren. Airbus-Mitarbeiter aus Frankreich, Deutschland und Großbritannien haben mit Hilfe der Organisation Aviation Sans Frontières, die seit vier Jahren Partner der Airbus Foundation ist, über 1000 Plüschtiere gespendet, um ein Lächeln auf die Lippen von benachteiligten Kindern in Kolumbien zu zaubern. 

Hinweise für Redakteure

Die Airbus Corporate Foundation wurde gegründet, um gemeinnützige Aktivitäten weltweit innerhalb eines internationalen Netzwerks von Mitarbeitern und Partnern zu unterstützen. Die Organisation unterstützt Initiativen mit den Schwerpunkten humanitäre und gemeinnützige Hilfe, Jugendarbeit und Umweltschutz. Seit ihrer Gründung im Dezember 2008 hat die Airbus Corporate Foundation bereits 30 Hilfsflüge an vielen Orten auf der ganzen Welt koordiniert. Weitere Informationen über die Airbus Corporate Foundation und ihren Aktivitäten sind verfügbar unter: www.airbuscorporatefoundation.com.