Airbus führt mit neuer Farb- und Namensgebung neues Branding für Corporate Jets ein

Airbus führt mit neuer Farb- und Namensgebung neues Branding für Corporate Jets ein

Änderung macht Kommunalität der Corporate-Jetliner-Familie sichtbar

16 May 2011 Press Release

Airbus hat mit neuer Farb- und Namensgebung ein neues Branding für seine VIP- und Geschäftsreiseflugzeuge eingeführt, das die Flugzeugoptimierungen, die Innovationskultur des Unternehmens und die Familienkommunalität sichtbar macht.

In der neuen Farbgebung sind Rumpf und Heck überwiegend metallic-blau mit geschwungener Linienführung, einem von Airbus-Corporate-Jetliner-Kunden häufig gewählten Design. Begleitet wird der neue Markenauftritt durch ein neues Logo für „Airbus Corporate Jets“.

Im Rahmen dieses neuen Brandings wird auch eine neue Nomenklatur eingeführt. „Airbus ACJ“ wird nun vor dem Flugzeugmodell stehen, aus dem die Corporate Jets jeweils abgeleitet sind. Diese neue Namensgebung betrifft die ganze ACJ-Familie. So wird die A318 künftig Airbus ACJ318 heißen usw. bis hin zum Airbus ACJ380.

„Airbus gilt seit jeher als ein innovatives Unternehmen, das regelmäßig Optimierungen zum Vorteil seiner Kunden einführt. Diesem Anspruch wollen wir auch in unserer Familie von Corporate Jets gerecht werden, indem wir ein neues Branding mit neuer Farb- und Namensgebung für einen frischeren und moderneren Look einführen“, erklärt John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Eine unserer größten Stärken ist, dass wir über die weltweit modernste Familie von Verkehrsflugzeugen verfügen. Dies spiegelt sich nun im neuen Branding für die Airbus Corporate Jets wider“, fügt er hinzu.

Beim Airbus-Familienkonzept bereiten die bei einem Familienmitglied eingeführten Innovationen den Weg für die Einführung in andere Flugzeugfamilien und ermöglichen so die größtmögliche Verbreitung von Kundenvorteilen.

Die Airbus Corporate Jets bieten die breiteste und höchste Kabine in ihrer Klasse und ermöglichen beispiellosen Komfort sowie unübertroffene Geräumigkeit und Bewegungsfreiheit. Die Kunden erhalten den gewünschten Komfort in jedem benötigten Maßstab, von komfortablen Business-Class-Konfigurationen bis zu luxuriösen Kabinendesigns. Außerdem sind die Airbus Corporate Jets die weltweit größte und modernste Familie von VIP- und Geschäftsreiseflugzeugen, die von 19 bis zu mehr als 100 Passagiere über Kontinente hinweg befördern können.

Die Airbus Corporate Jets verfügen über Kabinen, in denen Kunden ein ähnliches Komfort- und Platzangebot wie im eigenen Zuhause und im Büro genießen, sowie über eine Reihe weiterer Vorteile gegenüber den Verkehrsflugzeugen, auf denen sie basieren. Bei den Airbus ACJ318, ACJ319 und ACJ320 sind dies eine verstärkte Zelle und zusätzliche Treibstofftanks für eine größere Reichweite, integrierte Fluggasttreppen für mehr Unabhängigkeit am Boden sowie schubstärkere Triebwerke für eine ausgezeichnete Startleistung.

In modernen Airbus-Flugzeugen kommen stets neue Technologien zum Einsatz. Dazu zählen die treibstoffsparende Aerodynamik, leichte neue Werkstoffe wie CFK (Kohlefaser-verbundwerkstoffe), Cockpit-Kommunalität sowie die zeit- und kostensparende zentralisierte Wartung.

Die Cockpit-Kommunalität erstreckt sich bei Airbus auf die gesamte Flugzeugfamilie – vom kleinsten bis zum größten Modell. Dadurch können Piloten leichter, schneller und kostengünstiger zwischen Flugzeugtypen wechseln. Ein weiterer Vorteil für die Betreiber ist, dass die Corporate Jets von der gleichen Besatzung geflogen werden können.

Airbus ist der einzige Flugzeughersteller, der seinen Kunden eine durchgängig moderne Flugzeugfamilie und noch viele weitere Vorteile bieten kann.

Airbus hat für seine VIP- und Geschäftsreiseflugzeuge bisher mehr als 170 Bestellungen entgegen genommen. Sie fliegen heute auf allen Kontinenten, einschließlich der Antarktis.