Airbus eroffnet Nationale Gesprache uber die Umsetzung von Power8

 

31 May 2007 Press Release

Nach eingehenden Diskussionen über das Power 8-Programm in einer Reihe von Zusammenkünften mit dem Europäischen Airbus-Betriebsrat (ECA) hat Airbus jetzt Verhandlungen mit seinen Sozialpartnern auf nationaler Ebene begonnen, wobei weiter regelmäßige Besprechungen auch auf ECA-Ebene stattfinden werden.

Zweck dieser Verhandlungen ist die eingehendere Analyse der Gründe und Auswirkungen des Plans. Darüber hinaus zielen die Verhandlungen auf die Vereinbarung angemessener Sozialmaßnahmen ab, die in Übereinstimmung mit den örtlichen Bestimmungen und Verträgen ergriffen werden sollen, um die Vorgaben des Power 8-Programms zur Reduzierung der Gemeinkosten umzusetzen. Dies soll unter anderem über wechselseitig vereinbarte Vorruhestandsregelungen, das freiwillige Ausscheiden und die Versetzung von Mitarbeitern geschehen.

Der Prozess beginnt in Frankreich durch Einberufung des Betriebsrats und Übergabe der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumente. Diese Dokumente geben zunächst umfassend über die aktuelle Markt- und Finanzsituation von Airbus Auskunft und zeigen dann auf, wie Airbus mit Hilfe von Power 8 den Turnaround schaffen und wieder zu der Stärke und Wettbewerbsfähigkeit auflaufen wird, die notwendig sind, um die Herausforderungen des nächsten Jahrzehnts zu bestehen.

In Großbritannien und Spanien haben die Verhandlungen auf nationaler Ebene ebenfalls bereits begonnen und folgen den dort jeweils gültigen Regeln und Bestimmungen. In Deutschland werden die Verhandlungen im Juni beginnen.

Die Umsetzung der Schritte zur Reduzierung der Gemeinkosten allein auf Basis des freiwilligen Ausscheidens von Mitarbeitern wird erst dann beginnen, wenn die Verhandlungen auf nationaler Ebene abgeschlossen sind. Wie bereits früher bekannt gegeben, soll der Plan über einen Zeitraum von vier Jahren verwirklicht werden.

Parallel zu den Beratungen zur Reduzierung der Gemeinkosten bildet Airbus gegenwärtig eigene Projektteams für alle Standorte, die für künftige Partnerschaften oder den Verkauf in Erwägung gezogen werden. Potenzielle Partner sind dann aufgerufen, ihr Interesse zu bestätigen, woraufhin die Verhandlungen beginnen können. Die Partnerschaftsvereinbarungen sollten anschließend noch im Laufe dieses Jahres abgeschlossen werden.

Im Hinblick auf Maßnahmen, die keine Verhandlungen mit Sozialpartnern erfordern, ist Power 8 mittlerweile in vollem Gange. Das Programm zielt auf den Turnaround von Airbus zur Sicherstellung seines künftigen Wachstums und Erfolgs ab. Power 8 wird dafür sorgen, dass Airbus sowohl über die Mittel als auch über die Fähigkeiten zur Bewältigung der Herausforderungen, die noch vor dem Unternehmen liegen.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.