Airbus A320 mit Sharklets absolviert erfolgreich ersten Testflug

Airbus A320 mit Sharklets absolviert erfolgreich ersten Testflug

Gelungener Start der Kampagne zur Senkung des Treibstoffverbrauchs

30 November 2011 Press Release

Airbus hat erfolgreich den ersten Flug seines A320-Entwicklungsflugzeugs (MSN 001) mit den als „Sharklets“ bezeichneten großen aerodynamischen Vorrichtungen an den Flügelspitzen abgeschlossen. Dieser Meilenstein markiert den Beginn der frühen Flugerprobung, mit der Daten für die Feineinstellung der flugmechanischen Kontrollgesetze wie auch für die Zulassung und die Bestätigung der Leistung erfasst werden sollen.

Die „Sharklets“ sind ca. 2,5 Meter hoch. Sie ersetzen die bisher verwendeten Winglets und sind ab Ende 2012 als Option für neu auszuliefernde Flugzeuge erhältlich. Die Vorrichtungen wurden eigens für die Airbus A320-Familie konstruiert, um den Treibstoffverbrauch um weitere 3,5 Prozent zu reduzieren. Pro Flugzeug wird so eine jährliche Verringerung der CO2 Emissionen um rund 700 Tonnen erreicht, was dem Jahresausstoß von etwa 200 Autos entspricht. Darüber hinaus wird die Leistung des Flugzeugs durch die Sharklets noch einmal gesteigert.

„Die Kampagne zur weiteren Reduzierung der Treibstoffkosten für die Fluggesellschaften wie auch der CO2-Emissionen hat begonnen“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Taten sagen mehr als Worte: Mit dem Start der Flugerprobung der Sharklets unternehmen wir einen weiteren konkreten Schritt hin zu einer umweltfreundlicheren Luftfahrt.“

Sharklets gehören zur Standardausrüstung der A320neo-Familie, für die Airbus am ersten Jahrestag ihrer Einführung schon nahezu 1.500 Bestellungen und Kaufabsichtserklärungen von 26 Kunden vorliegen. Zusammen mit den neuen Triebwerken tragen sie zur Reduzierung des Treibstoffverbrauchs um 15 Prozent bei.

Nach Prognose von Airbus wird sich die weltweite Flotte von Single-Aisle-Passagierjets bei einem durchschnittlichen jährlichen Flottenwachstum von 3,4 Prozent bis 2030 auf mehr als 23.000 Flugzeuge verdoppeln. Diese Expansion bedeutet, dass im gleichen Zeitraum zur Unterstützung des Wachstums und als Ersatz für ältere Modelle rund 19.200 neue Single-Aisle-Flugzeuge auszuliefern sind. Airbus investiert fortwährend in die Optimierung seiner Produkte und wendet hier allein für sein Single-Aisle-Programm jährlich Mittel in Höhe von rund 250 Millionen Euro auf. Die A320-Familie ist damit ausgezeichnet aufgestellt, um einen Spitzenanteil an diesem Markt für sich zu gewinnen.

Airbus ist der weltweit führende Flugzeughersteller mit der modernsten und effizientesten Familie von Verkehrsflugzeugen für die gesamte Kapazitätspalette von 100 bis weit über 500 Sitzen. Airbus mit Hauptsitz in Toulouse ist ein EADS-Unternehmen.