Air Pacific wählt A330 für Flottenmodernisierung und Wachstum

Air Pacific wählt A330 für Flottenmodernisierung und Wachstum

Airline wird neuester Airbus-Kunde

25 October 2011 Press Release

Air Pacific, die nationale Fluggesellschaft der Fidschi-Inseln, setzt bei ihrer Flottenmodernisierung und – erweiterung auf Airbus. Nach gründlicher Prüfung unterschiedlicher Muster, einschließlich der B787, hat die Airline einen Festauftrag über drei neue A330-200-Flugzeuge erteilt. Die treibstoffeffizienten Jets bieten in ihrer Kategorie die günstigsten Betriebskosten und höchste Produktivität. Sie werden die aktuell von Air Pacific betriebenen B747 und B767 Flugzeuge ablösen.

Die neuen A330-200-Flugzeuge werden 2013 ausgeliefert und sollen von Fidschi aus auf transpazifischen Routen nach Los Angeles und in der Asien-Pazifik-Region nach Hong Kong, Australien und Neuseeland eingesetzt werden.

„Die A330 ist das vielseitigste und treibstoffeffizienteste Flugzeug in dieser Klasse und wurde von uns ganz eindeutig als das beste Flugzeug für die Modernisierung unserer Flotte, die Optimierung unseres Netzes und die Sicherung zukünftiger Wachstumspotenziale identifiziert. Es soll uns dabei unterstützen, Air Pacific als bevorzugte Airline im Südpazifik zu positionieren”, sagte Dave Pflieger, Managing Director und CEO von Air Pacific. „Wir sind sicher, dass unsere Kunden und die Besucher der Fidschi-Inseln von dem herausragenden Komfort und den Leistungen dieser einmaligen neuen Flugzeuge begeistert sein werden.”

„Die A330 ist ohne Frage das ökoeffizienteste Großraumflugzeug in dieser Klasse. Seine herausragende Zuverlässigkeit, Treibstoffeffizienz und niedrigen Betriebskosten haben das Flugzeug bei den Betreibern und Kunden weltweit zum Favoriten gemacht. Wir freuen uns, Air Pacific als einen neuen Airbus-Kunden zu begrüßen und zur Entwicklung und zum Wachstum dieses Carriers beizutragen”, sagte John Leahy, Airbus Chief Operating Officer, Customers.

Der große Rumpfquerschnitt der A330-200 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse sowie Bordunterhaltung für die verschiedensten Kundenanforderungen. Das Flugzeug eignet sich außerdem hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb eines weit gefächerten Airline-Netzwerkes und zeichnet sich durch seine sehr niedrigen Betriebskosten pro Sitz aus.

Airbus hat bereits über 1.100 Aufträge für die A330-Familie verbucht. Über 800 A330-Flugzeuge fliegen bei mehr als 90 Betreibern weltweit. Die A330-Familie umfasst neben den Passagier- und Frachtermodellen auch VIP- und militärische Varianten (Transporter und Tanker).