Air Lease Corporation wählt 50 A320neo, 11 A330 und eine A321

Air Lease Corporation wählt 50 A320neo, 11 A330 und eine A321

Führende Leasinggesellschaft setzt weiterhin auf ökoeffiziente Airbus-Flugzeuge

22 June 2011 Press Release

Die Flugzeug-Leasinggesellschaft Air Lease Corporation (ALC) mit Sitz in Los Angeles hat sich für die Erweiterung ihrer Flotte von Single-Aisle-Jets und Großraumflugzeugen mit modernen, ökoeffizienten Airbus-Flugzeugen entschieden. Auf der 49. Luftfahrtmesse in Le Bourget unterzeichnete ALC eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von 50 Flugzeugen der A320neo-Familie einschließlich 14 Optionen. Der Vertrag wurde heute von Steven F. Udvar-Hazy, Chairman und CEO von ALC, und John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, unterzeichnet. ALC kündigte auch Bestellungen über 11 Flugzeuge der A330-Familie und eine A321 an.

„Mit diesem neuen Auftrag können wir unseren Kunden weiterhin die im Treibstoffverbrauch sparsamsten Flugzeuge für den Kurz-, Mittel- und Langstreckendienst anbieten. Die A320neo gilt als neue Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf. Wir freuen uns, dass unsere Kunden schon bald von den Kosteneinsparungen profitieren, die dieser neue Flugzeugtyp verspricht“, sagte Steven Udvar-Hazy, CEO von ALC. „Die A330-Familie zeichnet sich durch höchste Wirtschaftlichkeit in der Kategorie der Großraumflugzeuge mittlerer Kapazität aus. Es sind einfach die richtigen Flugzeuge zur richtigen Zeit und daher ein absolutes Muss für das Wachstum des ALC-Portfolios.“

 „Wir freuen uns, dass ALC sein Portfolio mit dem Neuauftrag für Airbus Single-Aisle-Jets und Großraumflugzeuge erweitert. Dies ist ein starkes Vertrauensvotum für die integrierten, ökoeffizienten Flugzeugfamilien, die wir in allen Marktsegmenten anbieten“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Die modernen und effizienten A320- und A330-Familien bilden heute und auch künftig das Rückgrat der Flugzeugflotten weltweit, da sie dank ihrer überragenden Betriebszuverlässigkeit und niedrigen Betriebskosten eine ausgezeichnete Investitionsrendite bieten.“

Die A320neo mit neuer Triebwerksoption für die A320-Familie soll ab 2015 in Dienst gestellt werden. Mit den Triebwerken der neuesten Generation und den großen, aerodynamisch optimierten „Sharklets“ an den Flügelenden wird sie 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Diese Verringerung des Treibstoffverbrauchs entspricht 1,4 Mio. Litern Treibstoff – dem Verbrauch von 1000 Mittelklassefahrzeugen. Zudem spart dies jährlich rund 3.600 Tonnen CO2 pro Flugzeug – der Menge an CO2, die von 240.000 ausgewachsenen Bäumen absorbiert wird. Die NOx-Emissionen der A320neo liegen um 50 Prozent unter den CAEP/6-Grenzwerten. Außerdem fliegt dieses Flugzeug wesentlich leiser.

ALC hat insgesamt 51 Flugzeuge der A320-Familie (30 A320, 21 A321) bei Airbus in Auftrag gegeben, von denen bisher vier A320 ausgeliefert sind. Mit dieser neuen Order wächst die Gesamtzahl der Bestellungen und Kaufzusagen von ALC für neue Airbus-Flugzeuge auf knapp 100 Flugzeuge (52 Flugzeuge der A320-Familie, 36 Flugzeuge der A320neo-Familie und 11 Flugzeuge der A330-Familie).

Airbus hat bisher über 7.000 Flugzeuge der A320-Familie verkauft; mehr als 4.700 davon sind bereits ausgeliefert und fliegen bei über 330 Kunden und Betreibern in aller Welt.

Airbus hat bisher mehr als 1.100 Aufträge für die A330-Familie verbucht. Knapp 800 der Flugzeuge sind bereits bei mehr als 90 Betreibern in aller Welt im Einsatz. Die A330-Familie umfasst neben Passagierflugzeugen auch Fracht-, VIP- und militärische Mehrzweckvarianten (Tanker und Transporter).

Alle Pressemitteilungen und Fotos von Airbus sind verfügbar unter www.airbus.com/presscentre. Weitere Informationen erhalten Sie auch über den Twitter-Feed @Airbus.