Air Arabia übernimmt erstes von 44 Airbus A320-Flugzeugen

Air Arabia übernimmt erstes von 44 Airbus A320-Flugzeugen

Airline wird neuester Airbus-Kunde und -Betreiber

25 October 2010 Press Release

Air Arabia (PJSC) hat im Rahmen einer Auslieferungszeremonie in Hamburg den ersten von 44 bestellten A320-Single-Aisle-Jets übernommen. Der erste und größte Low-Cost Carrier (LCC) des Nahen Ostens und Nordafrikas wird damit zum jüngsten Käufer und Betreiber direkt bei Airbus bestellter Flugzeuge.

Mit der Order über insgesamt 44 A320 wird die Fluggesellschaft zu einem der größten A320-Betreiber der Region und betreibt eine der modernsten Flotten. 34 der Airbus-Jets waren 2007 bestellt worden, weitere zehn 2008.

„Air Arabia will zu einer der weltweit führenden Airlines werden – bei der Gewinnspanne und Innovationsleistung ebenso wie bei der Reputation und Betriebsqualität. Diesem Ziel sind wir mit der heutigen Übernahme unseres ersten von 44 Airbus A320-Flugzeugen wieder einen Schritt näher gekommen. Mit den weiteren Flugzeugen werden wir unser Streckennetz und unseren Flugbetrieb zwischen Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika ausbauen“, sagte Sheikh Abdullah Bin Mohammed Al Thani, Chairman von Air Arabia.

„Wir freuen uns sehr, dass Air Arabia ihr Vertrauen in unsere A320 setzt, und sehen einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Carrier zur Realisierung seiner ehrgeizigen Expansionspläne entgegen. Die A320 ist ohne Zweifel das führende Single-Aisle-Produkt mit unschlagbarer Produktivität und unübertroffenem Passagierkomfort“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.

Air Arabia betreibt bereits eine Flotte von 23 geleasten A320. Von ihren drei Hauptdrehscheiben Sharjah (VAE), Casablanca (Marokko) und Alexandria (Ägypten) aus bedient die Fluggesellschaft rund 65 internationale Verbindungen innerhalb des Nahen Ostens und Nordafrikas, nach Europa, auf den indischen Subkontinent sowie nach Zentralasien. Die Eröffnung einer vierten Drehscheibe in Amman (Jordanien) ist für 2011 geplant.

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang (Single Aisle). Mit mehr als 6.700 verkauften und über 4.400 an mehr als 300 Kunden und Betreiber weltweit ausgelieferten Flugzeugen ist die Airbus A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Single-Aisle-Passagierjets. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer erwiesenen Zuverlässigkeit und verlängerten Wartungsintervalle unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Einzigartig an der A320-Familie ist auch ihr Containerladesystem, das dem weltweiten Standardsystem für Großraumflugzeuge entspricht.