Abgehoben: Airbus A320-Familie verzeichnet mehr als 50 Millionen Flüge

Abgehoben: Airbus A320-Familie verzeichnet mehr als 50 Millionen Flüge

Über 5.000.000.000 (5 Milliarden) Fluggäste transportiert

22 June 2010 Press Release

Seit der kommerziellen Ersteinführung der A320 im Jahr 1988 haben Jets der A320-Familie über 50 Millionen Starts und Landungen erzielt. Damit haben sie sich als beliebteste Familie im Markt der Flugzeuge mit nur einem Mittelgang etabliert. Bis heute haben die Flugzeuge (A318, A319, A320 und A321) über fünf Milliarden Fluggäste transportiert. Mit zehn Starts pro Minute sind sie zu einem vertrauten Anblick an Flughäfen und am Himmel geworden.

“Alle sechs Sekunden hebt ein Flugzeug unserer A320-Familie irgendwo auf der Welt ab. Dabei haben die Jets bereits über fünf Milliarden Fluggäste transportiert. Dies ist ein Riesenerfolg", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. “Wir investieren jedes Jahr mindestens 100 Millionen Euro, damit die A320-Familie weiterhin den Wettbewerb in punkto Treibstoffeffizienz und Technologie anführt."

Die A320-Familie ist als Marktführer bei allen Arten von Fluggesellschaften in der ganzen Welt anerkannt: bei Netzwerk-Carriern, Low-Cost-Airlines oder Chartergesellschaften. In rund        250 verschiedenen Farben der Fluggesellschaften aller Welt lackiert, sind Flugzeuge der    A320-Familie an 365 Tagen im Jahr auf den größten und wichtigsten Flughäfen weltweit zu sehen. Zehn Fluggesellschaften betreiben zum aktuellen Zeitpunkt mehr als 100 Flugzeuge der A320-Familie in ihren Flotten. Dank ihrer Vielseitigkeit sieht man A320-Flugzeuge aber auch auf kleineren Flughäfen und in den abgelegensten Gebieten der Welt, wie zum Beispiel dem Königreich Bhutan im östlichen Himalaya.

Der Erfolg dieser Flugzeugfamilie kann unter anderem den jährlichen Airbus-Investitionen von mindestens 100 Millionen Euro zugeschrieben werden. Sie sorgen dafür, dass die A320-Familie technologisch auf dem neusten Stand und in punkto Treibstoffeffizienz und Technologie in ihrer Kategorie unübertroffen bleibt.

Ein Beispiel für die kontinuierlichen Verbesserungen der A320 sind die von Airbus Ende 2009 eingeführten "Sharklets" an den Flügelspitzen. Sie optimieren den Treibstoffverbrauch, die Ökoeffizienz und die Nutzlast-Reichweiten-Leistung der A320-Familie noch weiter. So kann der Treibstoffverbrauch mit ihnen auf längeren Strecken um mindestens 3,5 Prozent reduziert werden. Dies entspricht einer jährlichen Reduzierung der CO2–Emissionen von rund 700 Tonnen mit jedem Flugzeug. Die zunächst für die A320 angebotenen "Sharklets" werden ab Ende 2012 als Option auch für alle anderen Modelle der A320-Familie verfügbar sein.

Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Mit mehr als 6.500 bestellten Flugzeugen und über 4.300 Flugzeugen, die an 310 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert wurden, stellt die A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Single-Aisle-Jets (Flugzeuge mit nur einem Mittelgang) dar.