Yann Barbaux zum Chief Innovation Officer von Airbus ernannt

Förderung von Flexibilität und unternehmerischer Initiative mit verstärktem Innovationsfokus

13 March 2013 Press Release

Airbus hat Yann Barbaux zum 1. Mai 2013 auf die Position des Chief Innovation Officer berufen . In dieser neuen Funktion wird er das Management eines flexiblen Netzwerks bei Airbus übernehmen und direkt an Fabrice Brégier berichten, President und Chief Executive Officer von Airbus.

Als wichtigste Aufgabe wird Yann Barbaux die Förderung einer starken Innovationskultur bei Airbus übertragen. Gemeinsam mit seinem Team wird er die Entwicklung neuer Ideen in allen Bereichen des Unternehmens anregen und deren zügige Prüfung auf den geeigneten Entscheidungsebenen erleichtern. 

„Innovation ist eines der zentralen Elemente von Airbus, ein Teil unserer DNA“, sagte Fabrice Brégier. „Das Unternehmen ist auf Innovation aufgebaut, und diese bleibt auch weiterhin eine grundlegende Voraussetzung für unser langfristiges Wachstum und unsere Profitabilität. Durch die Förderung und Verbreitung einer innovationsorientierten Denkweise bei Airbus können wir schneller reagieren und zukünftige Trends zum Nutzen unserer Kunden vorwegnehmen. Ich wünsche Yann Barbaux alles Beste bei dieser inspirierenden Aufgabe.“

Yann Barbaux wurde 2006 zum Leiter von EADS Innovation Works ernannt, dem Forschungszweig von EADS. Als Vice President Research & Technology and Defence wirkte er ab dem Jahr 2000 im „Corporate Merger Integration“-Team, das mit der Gründung von EADS beauftragt worden war. 2002 wurde er zum Vice President – Chief Operating Officer von EADS CCR berufen, dem EADS-Forschungszentrum, für das er anschließend ab 2004 als Vice President und Executive Director fungierte.

Er begann seine Karriere 1981 in der Konzernqualitätssicherung von Aérospatiale, wo er für das Strukturprüfungslabor und die Qualifizierung der ersten Prototypen und Prüfmuster verschiedener Produkte des Luft- und Raumfahrtunternehmens verantwortlich war. In dieser Zeit war er auch an der Entwicklung neuer Programme wie der A320 beteiligt. 1987 übernahm er die Leitung der Abteilung für metallische und thermostrukturelle Werkstoffe im gemeinsamen Forschungszentrum (CRC) von Aérospatiale, und 1996 folgte seine Beförderung zu dessen Leiter für Strategie, Forschungskoordination und -kooperation.

Der Absolvent der angesehenen französischen Ingenieursschule École Centrale de Paris im Fachbereich Maschinenbau hat an der Universität Pierre und Marie Curie in Paris außerdem einen Master-Titel in Metallurgie erworben.

Yann Barbaux ist verheiratet und hat drei Kinder, spielt als Rock-‘n’-Roll-Fan elektrische Gitarre, fährt gerne Ski und begeistert sich für den Rugby-Sport. 

Twitter feed