AirAsia X gibt 25 weitere A330-300 in Auftrag

Airline startet umfassende Expansion mit dem beliebten Airbus-Großraumflugzug

18 December 2013 Press Release

AirAsia X, die Langstreckentochter der AirAsia Group, hat weitere 25 A330-300 bei Airbus fest in Auftrag gegeben. Es ist der größte A330-Auftrag, den Airbus je mit einem Kaufvertrag erhalten hat und erhöht den gesamten Auftragsbestand der Fluggesellschaft auf 51 Flugzeuge dieser Baureihe. Hinzu kommen sechs weitere von International Lease Finance Corporation (IFLC) geleaste A330-300. Damit sind insgesamt 57 Auslieferungen von Flugzeugen der A330-Flotte an AirAsia X bis 2019 bestätigt.

Der Vertrag wurde heute in Paris von Azran Osman-Rani, CEO von AirAsia X, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, in Anwesenheit von Tan Sri Tony Fernandes, Co-Founder und Director von AirAsia X, und John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, unterzeichnet. 

AirAsia X wird ihre ersten neu georderten A330-300 im Jahr 2015 erhalten, genau zu Beginn der umfassenden Expansion ihres Netzes im Asien-Pazifik-Raum. Der neue Auftrag umfasst die neuesten Versionen der A330-300 mit höherer Reichweite, so dass die Airline die Möglichkeit hat, Flüge ohne Zwischenstopp zu Zielen in Europa oder Flüge mit einem Zwischenstopp in die USA anzubieten.

Tan Sri Tony Fernandes, Co-Founder und Director von AirAsia X, sagte: "Dieser Auftrag unterstreicht unsere feste Absicht, den Low-Cost-Langstreckenmarkt zu dominieren und leitet die nächste Phase unserer Entwicklung ein, um der unangefochtene globale Marktführer zu sein. Unsere Bestellung wird es uns ermöglichen, bis 2019 weiterhin die jüngste Großraumflotte in der Region zu besitzen und gleichzeitig von den Wettbewerbsvorteilen in puncto Treibstoffeffizienz, Zuverlässigkeit und Kabinenkomfort zu profitieren.”

"Die Flugzeugbestellungen unterstützen uns bei unseren Expansionsplänen in Malaysia und dem geplanten neuen Thai AirAsia X-Hub sowie anderen Langstreckenprojekten in ganz Asien. Die Entwicklungen ergänzen die langfristige Vision der AirAsia Group, ihre Präsenz in wichtigen asiatischen Märkten auszubauen und die Verbindungen zwischen dem Langstrecken- und dem Kurzstrecken-Low-Cost-Netz zu stärken."

"AirAsia X hat bewiesen, dass es möglich ist, ein sehr erfolgreiches Low-Cost-Langstreckengeschäft aufzubauen", sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. "Und die A330 ist das perfekte Produkt für solche Geschäfte, denn sie bietet die niedrigsten Betriebskosten, eine echte Langstrecken-Reichweite und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz mit einer herausragenden technischen Zuverlässigkeit. Wir freuen uns darauf, mit AirAsia X zusammenzuarbeiten und bei den weiteren Innovationen im Low-Cost-Langstreckenmarkt zu unterstützen."

AirAsia X betreibt derzeit 16 A330-300 auf Strecken zwischen seiner Basis in Kuala Lumpur zu Zielen in Asien, dem Nahen Osten und dem Pazifik. Neben den A330 hat der Carrier auch 10 A350-XWB-Flugzeuge in Auftrag gegeben.

Der neueste Auftrag von AirAsia X konsolidiert die Position der AirAsia Group als einer der weltweit größten Airline-Kunden von Airbus. Insgesamt hat die Gruppe bis heute 536 Flugzeuge bei Airbus in Auftrag gegeben. Dazu gehören 475 Flugzeuge der A320 Single-Aisle-Familie für die Kurzstreckenflüge von AirAsia ab Kuala Lumpur, Bangkok, Jakarta und Manila sowie die 51 A330 und 10 A350 XWB für AirAsia X.

Die zweistrahlige A330 ist das heute am weitesten verbreitete Großraumflugzeug. Airbus hat für die verschiedenen Versionen des Produkts bisher mehr als 1.280 Aufträge verbucht. Mehr als 1.000 A330 sind bereits ausgeliefert und fliegen bei etwa 100 Betreibern weltweit.

Related video(s)

Twitter feed