Tiger Airways erweitert A320-flotte

 

15 June 2005 Press Release

Die in Singapur ansässige Niedrigpreisfluggesellschaft Tiger Airways hat sich für den Kauf von weiteren acht Airbus A320-Flugzeugen entschieden, die die vorhandene Flotte von vier geleasten A320 erweitern werden. Das erste der erworbenen Flugzeuge soll im März 2006 ausgeliefert und im Regionalnetz der Airline eingesetzt werden, das derzeit zehn Städte in sechs Ländern umfasst. Die A320-Flugzeuge für Tiger Airways erhalten eine reine Economy-Bestuhlung mit 180 Sitzen und werden mit V2500-Triebwerken von International Aero Engines ausgerüstet.

 

Tiger Airways ist ein neuer Airbus-Kunde aus dem asiatisch-pazifischen Raum und reiht sich in die wachsende Zahl von Billigfliegern aus der Region ein, die Flugzeuge der A320-Familie bestellen. Mehr als 370 Flugzeuge der Airbus A320-Familie sind bereits bei 33 Airlines im asiatisch-pazifischen Raum im Einsatz, und die Gesamtzahl der Bestellungen von allen regionalen Airlines beläuft sich inzwischen auf fast 570 Flugzeuge.

 

?Wir sind hoch erfreut darüber, weitere A320-Flugzeuge in unsere schnell wachsende Flotte aufzunehmen, denn dadurch können wir unsere Position als größter Billigflieger Singapurs weiter ausbauen. Die A320 ist sowohl bei den Passagieren als auch bei den Flugbesatzungen von Tiger Airways sehr beliebt und bietet der Airline die Wirtschaftlichkeit und Reichweite, die für unseren fortgesetzten Erfolg notwendig sind?, sagte Tony Davis, Chief Executive Officer von Tiger Airways.

 

?Die A320 hat sich bei Billigfliegern im asiatisch-pazifischen Raum als großer Erfolg erwiesen, und ich freue mich, dass die Erfahrungen von Tiger Airways mit dem Flugzeug im vergangenen Jahr zu dieser Entscheidung geführt haben, die Flotte zu erweitern. Ich bin zuversichtlich, dass die hervorragende Wirtschaftlichkeit der A320 und ihre hohe Attraktivität für Passagiere zum weiteren Erfolg von Tiger Airways beitragen werden?, sagte Noël Forgeard, President und Chief Executive Officer von Airbus.

 

Die A320 bietet den für Flugzeuge ihrer Kategorie optimalen Kabinenkomfort, der das besondere Engagement für das Wohl der Fluggäste zum Ausdruck bringt, wie es für alle Airbus-Flugzeuge charakteristisch ist. Und wie alle Passagierflugzeuge, die Airbus heute baut, zeichnet sich auch dieses Modell durch zahlreiche moderne technische Eigenschaften aus, die ohne Aufpreis bereitgestellt werden: hoch entwickelte treibstoffsparende Aerodynamik (u. a. mit Winglets), extensiver Einsatz von gewichtssparenden Kohlefaser-Verbundwerkstoffen (CFK), piloten- und wartungsfreundliche Fly-by-Wire-Steuerung und zentralisierte Wartung.

 

Die weithin als Industriestandard anerkannte Beststeller-Familie von Airbus umfasst eine breite Palette von Kabinenkonfigurationen, die kundenspezifische Kabinenaufteilungen und Bestuhlungen ganz nach den Erfordernissen der jeweiligen Airline ermöglichen. Alle Modelle der A320-Familie basieren auf der gleichen Zelle ? sie unterscheiden sich nur in der Rumpflänge, weisen jedoch übereinstimmende Cockpits, Systeme und Triebwerke auf und bieten so beispiellose Kommunalität im Flugbetrieb mit entsprechenden Einsparungen für die Fluggesellschaften.

 

Airbus ist ein führender Flugzeughersteller mit der modernsten und umfassendsten Produktpalette auf dem Markt. Das weltweit operierende Unternehmen verfügt über Konstruktions- und Fertigungsstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien und ist mit eigenen Tochtergesellschaften in den USA, China und Japan vertreten. Airbus mit Hauptsitz in Toulouse, Frankreich, ist ein EADS-Unternehmen mit BAE Systems.

 

 

Twitter feed