Mandala Airlines erteilt ersten A320-Auftrag aus Indonesien

Mandala Airlines erteilt ersten A320-Auftrag aus Indonesien

 

21 June 2007 Press Release

Mandala Airlines hat einen Vertrag über 25 A320 unterzeichnet. Damit ist die Airline der erste indonesische Kunde für diesen Flugzeugtyp. Nach der Indienststellung des ersten von zwei geleasten Flugzeugen im Dezember 2006 hat die Airline bereits den Rang des ersten indonesischen Betreibers von A320-Flugzeugen. Die neuen A320-Flugzeuge werden die Boeing 737-200 der älteren Generation im ausgedehnten Inlandsnetz von Mandala Airlines ersetzen, das sich auf über 20 Destinationen erstreckt. Die A320-Flugzeuge erhalten eine Kabine mit 180 Sitzen in der Economy Class.

Airbus hat bisher Bestellungen über mehr als 5 000 Flugzeuge der A320-Familie von Kunden aus aller Welt verbucht, wobei über 1 100 Flugzeuge aus dieser Familie von Full-Service- und Low-Cost-Airlines im asiatisch-pazifischen Raum bestellt wurden. Die A320 genießt einen ausgezeichneten Ruf für ihre hohe Abflugzuverlässigkeit auch auf kurzen Strecken, wobei der breite Gang die zügige Abfertigung erleichtert und damit für effizienten Betrieb sorgt.

?Mit diesem Auftrag beginnt für Mandala sowohl im Bereich moderner Flugzeugtechnologie als auch beim Passagierkomfort eine neue Ära?, sagte Diono Nurjadin, President Director von Mandala Airlines. ?Die A320 wird unseren Passagieren Reisekomfort auf höchstem Niveau bieten, während wir von der unübertroffenen Wirtschaftlichkeit dieser Flugzeuge profitieren, wozu unter anderem der niedrigere Treibstoffverbrauch, geringere Wartungskosten, niedrigere direkte Betriebskosten und höhere Wiederverkaufswerte gehören. Wir sind zur Erweiterung unseres Streckennetzes von West- nach Ostindonesien mit der A320 bereit.?

?Ich freue mich sehr, Mandala Airlines als Neukunden für die überaus erfolgreiche A320 zu begrüßen. Dies ein bedeutender Durchbruch für Airbus im schnell wachsenden indonesischen Luftverkehrsmarkt?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. ?Mit der Einführung der für ihre Wirtschaftlichkeit und ihren hohen Passagierkomfort bekannten A320 auf dem Inlandsmarkt im vergangenen Jahr hat die Airline eine Pionierrolle übernommen, und deswegen freue ich mich ganz besonders, dass diese erfolgreiche Initiative nun zu einem Großauftrag aus Indonesien geführt hat.?

Die A318, A319, A320 und A321 sind die weltweit am besten verkauften Flugzeuge. Die A320-Familie wurde mit dem Ziel der Ertragsoptimierung durch eine überaus anpassungsfähige Kabine und höchsten Passagierkomfort entwickelt und bietet Betreibern die modernste und umfassendste Fly-by-Wire-Technologie unter allen Single-Aisle-Flugzeugen, wodurch Einsparungen in allen Bereichen der direkten Betriebskosten sowie das höchste Maß an Kommunalität und Wirtschaftlichkeit in der Flugzeugkategorie mit 100 bis 220 Sitzen ermöglicht werden. Weitere technische Vorteile sind die hoch entwickelte, treibstoffsparende Aerodynamik (u. a. mit Winglets) und der extensive Einsatz von gewichtssparenden Kohlefaser-Verbundwerkstoffen (CFK).

Der optimierte Kabinenquerschnitt der A320-Familie hat neue Maßstäbe für die Kabinenflexibilität in diesem Segment gesetzt. Die Flugzeuge der A320-Familie bieten die breiteste Kabine unter allen Standardrumpfflugzeugen auf dem Markt. Die A320-Familie ermöglicht mit ihren breiteren Sitzen und Gängen Komfort der Spitzenklasse oder auch Bestuhlungen mit einem besonders breiten Gang zur Sicherstellung schneller Abfertigungszeiten, wie sie auf Low-Cost-Märkten unerlässlich sind. Das überlegene Raumangebot der Kabine und ihr besonderes Profil ermöglichen darüber hinaus den Einbau größerer Gepäckablagefächer über den Sitzen, was das Zusteigen und Aussteigen beschleunigt und den Komfort weiter erhöht.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Twitter feed