Hawaiian Airlines bestellt 12 Airbus-Grossraumflugzeuge, darunter sechs A350 XWB

Hawaiian Airlines bestellt 12 Airbus-Grossraumflugzeuge, darunter sechs A350 XWB

 

4 February 2008 Press Release

Hawaiian Airlines Inc. hat bei Airbus sechs A350-800 und sechs A330-200 fest in Auftrag gegeben. Die größte Fluggesellschaft Hawaiis bestätigt damit eine Grundsatzvereinbarung vom November 2007. Die neuen A330 werden ab 2012 ausgeliefert, die A350 ab 2017. Beide Typen erhalten Trent-Triebwerke von Rolls-Royce.



Für Hawaiian Airlines ist dies die erste Airbus-Bestellung und gleichzeitig der erste Schritt zur geplanten Modernisierung ihrer Großraumflotte. Die neuen A330 und A350 erweitern das Langstreckenangebot der Fluggesellschaft und ermöglichen ihr neue Nonstop-Verbindungen mit weiter von Hawaii entfernten Märkten. Die A350-800 für Hawaiian Airlines werden für 322 Passagiere in zwei Klassen bestuhlt, die A330-200 für 305 Passagiere - ebenfalls in einer Zwei-Klassen-Bestuhlung.



?Ein neuer Kunde für einen neuen Flugzeugtyp ist für uns immer eine besondere Bestätigung. Dies sehen wir immer öfter. Zu verdanken ist dies unserer ständig weiterentwickelten Produktpalette, die entsprechend den Anforderungen des Marktes besonders öko-effiziente Flugzeuge bereitstellt.?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. ?Die A330 und die neuen A350 XWB werden die Ausweitung des Streckennetzes dieser hervorragenden Airline unterstützen und ihren bereits ausgezeichneten Ruf weiter ausbauen.?



Die A350 weist den breitesten Rumpf in ihrer Kategorie auf und bietet Komfort auf einem in ihrem Marktsegment bisher unerreichten Niveau. Ihre Betriebs- und Sitzmeilenkosten sind niedriger als die aller anderen Produkte der gleichen Klasse. Jede Version der A350 XWB ist darauf ausgelegt, die besonderen Anforderungen aufgrund steigender Kraftstoffpreise, höherer Erwartungen der Fluggäste und strengerer Umweltauflagen zu erfüllen. Gemeinsam eröffnen sie damit bisher nicht verfügbare Freiräume für die künftige Flottenplanung.



Der große Rumpfquerschnitt der A330-200 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Das Flugzeug eignet sich hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb eines breiten Streckenangebotes. Zudem zeichnet es sich durch seine sehr niedrigen Betriebskosten pro Sitz aus. Die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und der ausgezeichnete Passagierkomfort des Flugzeugs bringen den Betreibern bedeutende Wettbewerbsvorteile auf dem Markt.



Hawaiian Airlines erhielt beim Qualitäts-Rating von US-Airlines 2007 die Bestnote für ihren Service. Die größte und älteste Fluggesellschaft Hawaiis ist auch der zweitgrößte Anbieter von Passagierdiensten zwischen der Inselgruppe und dem amerikanischen Festland. Hawaiian Airlines bedient neun wichtige Verkehrsdrehscheiben in den USA mit Nonstop-Flügen nach Hawaii ? mehr als jede andere Airline. Das Streckennetz umfasst auch Destinationen in Australien, auf den amerikanischen Samoa-Inseln und Tahiti. Zwischen den verschiedenen Inseln Hawaiis bietet die Airline rund 100 Jetflüge täglich an. Hawaiian Airlines, Inc. ist eine Tochtergesellschaft der Hawaiian Holdings, Inc. (AMEX: HA). Weitere Informationen finden Sie unter HawaiianAirlines.com.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Twitter feed