News & Events

Asiana Airlines bestellt 30 Flugzeuge der A350-Familie

Asiana Airlines bestellt 30 Flugzeuge der A350-Familie

 

16 July 2008 Press Release

Asiana Airlines aus Südkorea hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 30 A350 XWB mit Optionen auf zehn weitere Flugzeuge dieses Typs geschlossen. Die Fluggesellschaft wird demnach ab 2016 Flugzeuge aller drei Varianten der A350 XWB erhalten. Die neuen Airbus-Jets sind für den Einsatz im Regional- und Langstreckennetz von Asiana vorgesehen.

?Die A350 wird eine Schlüsselrolle in unserer zukünftigen Flotte spielen?, sagte Park Chan-Bup, Vice Chairman und Chief Executive Officer von Asiana Airlines. ?Mit der heutigen Auftragserteilung sichern wir uns langfristig einen Spitzenplatz im Luftverkehr. Wir werden nur die modernsten und sparsamsten Flugzeuge einsetzen und gleichzeitig Passagierkomfort auf höchstem Niveau bieten.?

?Wir freuen uns sehr, dass mit Asiana eine weitere Airline die A350 XWB ausgewählt hat und den weltweiten Kundenbestand für diese völlig neue Flugzeugfamilie verstärkt?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer, Customers von Airbus. ?Das Auftragsbuch für die A350 füllt sich rasch. Mit einer Verringerung des Treibstoffverbrauchs um 20 Prozent und den niedrigsten Betriebskosten unter allen Flugzeugen ihrer Klasse wird die A350 die Effizienz in der Kategorie der Großraumflugzeuge mittlerer Kapazität entscheidend steigern. Dies bringt klare wirtschaftliche Vorteile für Betreiber wie Asiana und reduziert gleichzeitig die Auswirkungen des Luftverkehrs auf die Umwelt.?

Die A350 XWB (Xtra Wide Body) ist die Antwort von Airbus auf die Forderung des Marktes nach hoch effizienten Langstrecken-Großraumflugzeugen mittlerer Passagierkapazität. Drei Basisversionen mit einer Reichweite bis 15 400 km/8 300 nm werden angeboten: die A350-800 für 270, die A350-900 für 314 und die A350-1000 für 350 Passagiere in einer typischen Dreiklassenkonfiguration.

Die A350 weist den breitesten Rumpf in ihrer Kategorie auf und bietet Komfort auf einem in ihrem Marktsegment bisher unerreichten Niveau. Ihre Betriebs- und Sitzmeilenkosten sind niedriger als die aller anderen Produkte der gleichen Klasse. Der Großraumjet fliegt mit zwei Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken der neuen Generation, die jeweils bis zu 92 000 lbs Schub liefern. Die A350 XWB-Familie ist darauf ausgelegt, die besonderen Anforderungen aufgrund hoher Kraftstoffpreise, steigender Erwartungen der Passagiere und strengerer Umweltauflagen zu erfüllen. Airbus liegen für die A350 XWB bisher über 350 Bestellungen von mehr als 20 Kunden vor.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Twitter feed