Airbus startet Produktion der A320neo-Familie

Erster Metallzuschnitt für Triebwerksträger in Toulouse

9 July 2012 Press Release

Im Toulouser Airbus-Werk Saint-Eloi, das auf Triebwerksträger und -gondeln spezialisiert ist, wurde das erste Metallbauteil für die A320neo zugeschnitten. Mit der Bearbeitung der ersten Komponente für den Triebwerkspylon hat der Bau des neuen Flugzeugs begonnen.

Pylone sind Strukturen, mit denen Triebwerke an den Tragflächen befestigt werden. Der neue Pylon für die A320neo stimmt in seiner Konstruktion weitgehend mit dem Pylon für die bisherigen A320-Flugzeuge überein. Er enthält jedoch mehr Titan und weist auch einige fortschrittliche Merkmale auf, die für die Triebwerksträger der A380 entwickelt wurden. Darüber hinaus erhält die neue Komponente hinten eine moderne Verkleidung (‘Aft-Pylon-Fairing’), die speziell auf die sparsameren Triebwerke der NEO-Modelle zugeschnitten ist.

Tom Williams, Executive Vice President Programmes von Airbus: „Der erste Metallzuschnitt an der Pylonkomponente für die A320neo schließt die Konstruktionsphase ab und leitet die Produktion dieses modernen Jets ein, der sich so schnell verkauft wie kein anderes Verkehrsflugzeug jemals davor. Wir sind begeistert, schon jetzt mit dem Bau des ökoeffizientesten Single-Aisle-Jets der Welt zu beginnen.“

Der Airbus-Standort Saint-Eloi ist auf die Entwicklung, Herstellung, Montage, Ausrüstung und Erprobung von Triebwerkspylonen wie auch auf die Entwicklung und Produktion von Titanteilen für die Triebwerksgondeln aller Flugzeuge der Airbus-Familie spezialisiert. Als führendes europäisches Zentrum für die maschinelle Bearbeitung und Umformung von Hartmetallen wie Titan setzt das Werk ein hochmodernes und überaus effizientes Moving-Line-Konzept ein.

Die A320neo mit neuer Triebwerksoption („new engine option“, kurz „neo“) für die A320-Familie soll ab 2015 in Dienst gestellt werden. Mit Triebwerken der neuesten Generation und großen, aerodynamisch optimierten „Sharklets“ an den Flügelenden wird sie 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Airbus hat seit der Einführung der A320neo-Familie im Jahr 2010 schon jetzt mehr als 1.400 Festbestellungen für diese Baureihe entgegengenommen, die sich damit schneller verkauft als jedes andere Verkehrsflugzeugprogramm zuvor.

Airbus bietet als der weltweit führende Hersteller von Verkehrsflugzeugen die modernsten und effizientesten Passagierjets in jeder Kategorie – von den Single-Aisle-Modellen der A320-Familie bis hin zum weltweit größten Verkehrsflugzeug, der A380. Das Unternehmen verfügt über Konstruktions- und Fertigungsstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien. Es ist mit Tochtergesellschaften in den USA, China, Japan und im Nahen Osten vertreten. Airbus mit Hauptsitz in Toulouse ist ein EADS-Unternehmen.

Twitter feed