Airbus stärkt seine Führungsposition mit effizienterer Organisation

18 September 2012

Airbus hat seine Pläne für eine effizientere und flexiblere Organisation vorgestellt, deren Umsetzung für Januar 2013 geplant ist.

Diese neue Organisation soll die Leistungsfähigkeit von Airbus durch kürzere Entscheidungswege und raschere Umsetzung weiter steigern. Neue Arbeitsabläufe werden den multifunktionalen Teams an den Airbus-Standorten mehr Spielraum geben. Alle Funktionen in einem Werk arbeiten nun als ein gemeinsames Team unter Federführung des Werksleiters, und mit Unterstützung der lokal integrierten Beschaffungs-, Entwicklungs-, Fertigungs- und Qualitätsteams zusammen. Dadurch erhält die Teamarbeit im Unternehmen einen größeren Stellenwert. 

„Diese neue Organisation wird uns dabei helfen, unsere Führungsposition weiter auszubauen zu stärken“, sagte Fabrice Brégier, President und Chief Executive Officer von Airbus. „Wir geben unseren lokalen Teams mehr Eigenverantwortung und Befugnisse für schnellere Entscheidungen vor Ort. Wir bauen Bürokratie ab und verkürzen Weisungslinien. Damit werden wir für unsere Kunden noch flexibler, effizienter und schneller. Diese neue Organisation erfüllt alle Voraussetzungen, um die Leistung unseres Unternehmens weiter zu steigern.“

Zur weiteren Vereinfachung der Abläufe werden Entwicklungsteams, die bisher in verschiedenen Funktionen angesiedelt waren, zusammengeführt. Das Zulieferermanagement wird weiter gestärkt.  Kundenorientierung, Innovation und Qualität sind fester Bestandteil der DNA von Airbus. 

Airbus stellt diese neue Organisation derzeit seinen Sozialpartnern vor.

Twitter feed