Aeroflot bestellt fünf Airbus A321

Aeroflot bestellt fünf Airbus A321

 

15 July 2008 Press Release

Die nationale russische Fluggesellschaft Aeroflot hat bei Airbus fünf A321 zur Verstärkung ihrer wachsenden Mittelstreckenflotte in Auftrag gegeben. Der Vertrag wurde auf der 46. internationalen Luftfahrtausstellung in Farnborough unterzeichnet.



Die neuen A321 für Aeroflot erhalten CFM56-5-Triebwerke von CFM International sowie eine geräumige und komfortable Kabine mit zwei Klassen. Die Single-Aisle-Jets sind für den Einsatz im ausgedehnten europäischen und innerrussischen Streckennetz der Airline vorgesehen.



?Wir freuen uns darüber, dass Aeroflot ihre Mittelstreckenflotte weiter mit Flugzeugen der Airbus A320-Familie ausbaut. Dieses neuerliche Vertrauensvotum zeigt, dass unser Produkt in seinem Marktsegment in punkto Treibstoffeffizienz, Passagierkomfort und Umweltfreundlichkeit führend ist?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Aeroflot stellte 1992 als erste Airline in Russland die A310 in Dienst und war dort ab 2003 auch der erste Betreiber von Flugzeugen der A320-Familie. Gegenwärtig hat die Fluggesellschaft eine Flotte von 38 Flugzeugen der A320-Familie im Einsatz.



Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Jeder dieser Airbus-Jets fliegt mit Fly-by-Wire-Steuerung und zeichnet sich durch das einzigartige Kommunalitätskonzept von Airbus aus: Die Cockpits sind innerhalb der gesamten Produktpalette weitgehend identisch aufgebaut. Rund 6 200 verkaufte und über 3 500 ausgelieferte Flugzeuge machen aus der Airbus A320-Familie das erfolgreichste Single-Aisle-Programm der Welt. Rund 280 Betreiber weltweit haben Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer erwiesenen Zuverlässigkeit und verlängerten Wartungsintervalle unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Einzigartig an der A320-Familie ist auch ihr Containerladesystem, das dem weltweiten Standardsystem für Großraumflugzeuge entspricht. Zwölf Fluggesellschaften aus der GUS betreiben gegenwärtig über 100 Airbus-Flugzeuge.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

 

Twitter feed