AerCap wird Erstkunde des neuen Airbus A320/A321-Frachters

AerCap wird Erstkunde des neuen Airbus A320/A321-Frachters

 

16 July 2008 Press Release

Das Leasingunternehmen AerCap aus den Niederlanden hat heute mit der Airbus Freighter Conversion GmbH (AFC) einen Vertrag über die Umrüstung von 30 A320/A321-Passagierjets aus seinem Portfolio in Frachtflugzeuge (A320/A321P2F) geschlossen.

?Die A320P2F und A321P2F setzen neue Maßstäbe auf dem Markt für Frachter im Zubringerverkehr?, sagte Klaus Heinemann, Chief Executive Officer von AerCap. ?Dieser Auftrag wird unser Portfolio mit den modernsten und bisher einzigen, verfügbaren Flugzeugen im Segment kleinerer Frachter verstärken und erweitern.?

?Wir sind sehr stolz darauf, dass mit AerCap ein führendes globales Luftfahrtunternehmen zum Erstkunden dieses völlig neuen Frachtflugzeugs wird?, sagte Lars Becker, CEO von AFC. ?Wir gehen davon aus, dass zwischen 2012 und 2026 etwa 400 Airbus Single-Aisle-Flugzeuge zu Frachtern umgerüstet werden. Die erste A320P2F wird 2011 fertig gestellt sein. Nach dem Hochfahren der Produktion werden wir dann jährlich ca. 30 Flugzeuge der A320-Familie zu Frachtern umbauen.?

?Die A320P2F und A321P2F sind als moderne Frachtflugzeuge für das zukünftige Wachstum des Luftfrachtmarkts und als Ersatz für die heute noch fliegenden kleineren Frachter älterer Bauart konzipiert?, sagte Christian Scherer, Executive Vice President Strategy and Future Programmes von Airbus. ?Diese modernen Fly-by-Wire-Flugzeuge bringen die Effizienz im Frachtbetrieb auf ein vollkommen neues Niveau. Außerdem wird diese neue Nutzungsmöglichkeit das Betriebsleben der erfolgreichen A320-Familie bis weit in das 21. Jahrhundert verlängern und deren Wiederverkaufswert erheblich steigern. Wir sehen hier eine deutliche Marktnachfrage.?

?Die Umrüstung von Flugzeugen der A320-Familie ist für UAC ein bedeutendes Projekt?, ergänzte Alexey Fedorov, President von UAC. ?Die zur UAC gehörende Irkut Corporation übernimmt bei diesem Projekt eine entscheidende Rolle. Wir bereiten gegenwärtig die industrielle Plattform für die P2F-Umrüstung in Zhukovskij vor, dem zukünftigen Zentrum der russischen Luftfahrtindustrie.?

Oleg Demchenko, President der Irkut Corporation, sagte weiter: ?Die Unterzeichnung dieses Vertrags mit dem Erstkunden ist ein wichtiger Meilenstein für die Realisierung dieses Gemeinschaftsprojekts. Wir freuen uns, dass mit AerCap eines der führenden internationalen Leasingunternehmen unser Erstkunde geworden ist. Verschiedene Firmen haben bereits Interesse an der Umrüstung von A320/A321 gezeigt. Die Nachfrage auf dem Weltmarkt ist da.?

?Mit 160 Großraumflugzeugen, die wir bereits zu Frachtern umgebaut und an Kunden in aller Welt ausgeliefert haben, ist EADS EFW der anerkannte Experte für die Umrüstung von Airbus-Flugzeugen zu Frachtern. Bei diesem neuen Projekt tragen wir unser Know-how zum Nutzen aller Partner und Kunden bei, um die Marktnachfrage nach kleineren, umgerüsteten Airbus-Frachtern zu decken?, sagte Dr. Andreas Sperl, President und CEO von EADS EFW. ?Die Umrüstung von Passagierflugzeugen der A320-Familie zu Frachtern ist eine ideale Ergänzung unserer Produktpalette.?

Über AFC:
Die Airbus Freighter Conversion GmbH (AFC) ist für die Umrüstung von Airbus-Flugzeugen der A320/A321-Familie zu Frachtern verantwortlich. Zu den Aufgaben des Unternehmens zählen die Liaison mit den Kunden, die Programmkoordination, Marketing und Vertrieb, Kundenverträge sowie die Auslieferung der umgerüsteten Flugzeuge. AFC mit Sitz in Dresden ist ein Gemeinschaftsunternehmen von EADS EFW, Airbus, UAC und Irkut. Die Gründung von AFC im März 2007 war ein entscheidender weiterer Schritt im Programm für die langfristige und umfassende Zusammenarbeit zwischen russischen und europäischen Industrieunternehmen. Der russische Anteil am Joint Venture beläuft sich auf 50 Prozent, wobei UAC und Irkut jeweils 25 Prozent halten. Die restlichen 50 Prozent sind im Besitz von EADS EFW (32%) und Airbus (18%). Nach dem Hochfahren der Produktion an der Umrüstungsmontagelinie im EFW-Werk in Dresden wird eine zweite Umrüstungslinie im russischen Zhukovskij aufgebaut.

Über die A320/A321P2F:
Die A320P2F und die A321P2F (P2F = Passenger To Freighter) gehören zur Airbus A320-Familie, der mit 3 500 bereits ausgelieferten und 2 600 noch bestellten Flugzeugen weltweit erfolgreichsten Familie von Single-Aisle Jets. Sie sind heute die einzige moderne Lösung im Marktsegment der kleinen Frachtflugzeuge und eignen sich damit bestens für den wachsenden weltweiten Expressfrachtmarkt. Die Nutzlast der Flugzeuge liegt zwischen 21 und 28 Tonnen. Ihre Reichweite beträgt bis zu 3 700 km/2 100 nm. Ein weiterer Vorteil der A320/A321P2F ist die Möglichkeit des Transports von Bulk- oder Containerfracht in den Unterflurfrachträumen. Dieses Alleinstellungsmerkmal für ihr Marktsegment ergibt sich aus dem breiteren Rumpf des ursprünglichen Flugzeugmusters und eröffnet flexiblere Beladungsoptionen. Darüber hinaus sind der Treibstoffverbrauch, die Emissionen und die Geräuschentwicklung auf einem beispiellos niedrigen Niveau, so dass die A320P2F und A321P2F die umweltfreundlichsten Frachtflugzeuge der Welt sein werden. Das erste umgerüstete Flugzeug wird 2011 fertig gestellt. Die Serienfertigung beginnt Anfang 2012. Bis 2016 soll die Jahresproduktion auf 37 Flugzeuge hochgefahren werden.

Airbus ist ein EADS Unternehmen.

Twitter feed