In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
10 May 2017
Commercial Aircraft

Airbus BizLab fördert globale Startups zur Umsetzung ihrer Projekte

Airbus BizLab Summit 1
Airbus BizLab Summit 1
12 May 2017

Airbus BizLab Summit 1

Thirty start-ups from the three global Airbus BizLab accelerators in Toulouse, Hamburg and Bangalore pitched their projects at the “Airbus BizLab Summit” in Toulouse, France

Airbus BizLab Summit 2
12 May 2017

Airbus BizLab Summit 2

Airbus BizLab performs an important “facilitator” role for start-ups by easing their access and exchange with the investor community, as well as potential industrial partners

Zusammenfassung

Rund 1000 Startups standen in den letzten zwei Jahren mit dem BizLab in Kontakt

30 Startups aus den drei globalen BizLabs in Toulouse, Hamburg und Bangalore haben ihre Projekte auf dem „Airbus BizLab Summit“ in Toulouse vor einem internationalen Publikum aus Investoren, BizLab-Partnern und Airbus-Spitzenmanagern präsentiert. Das Airbus BizLab zur globalen Innovationsförderung für die Luftfahrt bietet Startups die einzigartige Chance, ihre Ideen und Visionen zu verwirklichen. 
Parallel dazu eröffnet das Airbus BizLab die nächste Bewerbungsrunde, die gleich zwei Premieren mit sich bringen wird. Hamburg und Toulouse werden erstmals einen gemeinsamen Aufruf zur Projektteilnahme veröffentlichen und den Startups die Wahl des Standorts überlassen, an dem sie betreut werden möchten. Außerdem wird es beim Airbus BizLab eine neue soziale Dimension geben: Erstmals können sich auch Startups bewerben, die im Umfeld einer Nichtregierungsorganisation (NRO) tätig sind. Das Airbus BizLab in Bangalore wird den nächsten Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen im Laufe des Jahres 2017 veröffentlichen. 
Das Airbus BizLab spielt bei diesem Gipfeltreffen eine wichtige Rolle als „Vermittler“. Bei der persönlichen Präsentation der hochkarätigen Projekte und Einwerbung von Finanzmitteln durch die Startups erleichtert das BizLab die Kontaktaufnahme und den Austausch mit Investoren und potenziellen Industriepartnern. Darüber hinaus werden dem Airbus-Management interne Projekte präsentiert, um die erzielten Erfolge darzustellen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einem sechsmonatigen Beschleunigungsprogramm, um die Projekte weiter voranzubringen. 
„Wir sind sehr stolz, dass sich das Konzept der offenen Innovation so gut entwickelt hat. In nur zwei Jahren stand das Airbus BizLab bereits mit rund 1000 Startups aus aller Welt in Kontakt“, sagte Bruno Gutierres, Head of Airbus BizLab. „Es ist sehr wichtig, originelle Ideen und neue Dienstleistungen aufzugreifen, damit wir für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet sind und den Kundenerwartungen entsprechen können.“ 
Das Airbus BizLab verzeichnet bereits einige Erfolgsgeschichten. Beispiele dafür sind das Startup Jetlite, das eine spezielle Kabinenbeleuchtung zur Verminderung des Jetlags entwickelt und einen Vertrag mit einer führenden Airline für die neue A350 XWB geschlossen hat, das Startup Uwinloc, das mit seinem innovativen RFID-Trackingsystem bereits 2,3 Mio. EUR eingesammelt hat, sowie interne Projekte wie die Website iflyA380.com mit dem einzigartigen Buchungsassistenten für die A380. 
Weitere Informationen über das Airbus BizLab und neueste Meldungen sind unter https://www.airbus-bizlab.com/ abrufbar.
Airbus BizLab Summit 1  
12 May 2017 France

Thirty start-ups from the three global Airbus BizLab accelerators in Toulouse, Hamburg and Bangalore pitched their projects at the “Airbus BizLab Summit” in Toulouse, France

Airbus selects Shenzhen for its China Innovation Centre

en

Hawaiian Airlines becomes new operator of the A321neo

en

Airbus Foundation launches The Little Engineers programme in India to inspire young minds

en
Back to top