In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

28 February 2017
Company

Airbus schlägt auf der Hauptversammlung neues Board-Mitglied und Namensänderung der Gesellschaft vor

Amsterdam

Amsterdam, 1. März 2017 – Airbus (Börsenkürzel: AIR) hat die Tagesordnung zur Hauptversammlung veröffentlicht, die am 12. April 2017 in Amsterdam stattfindet. Sie sieht unter anderem die Berufung eines neuen Board-Mitglieds, die Verlängerung des Mandats für den Chairman des Board und die Genehmigung der Änderung des Firmennamens vor.

Die Aktionäre werden um Zustimmung zur Ernennung von Lord Drayson, 56,
als unabhängiges Non-Executive Mitglied des Board of Directors für eine Amtszeit von drei Jahren gebeten. Lord Drayson, der bereits mehrere Technologieunternehmen in diversen Branchen geleitet hat und Chairman und CEO von Drayson Technologies Ltd. mit Sitz in Großbritannien ist, wird Nachfolger von Lakshmi Mittal, dessen Amtszeit mit dieser Hauptversammlung endet.

Zudem wird der Hauptversammlung – wie auf der Hauptversammlung 2016 angekündigt – die Verlängerung des Mandats von Denis Ranque als Mitglied des Board of Directors um drei weitere Jahre vorgeschlagen, der damit Chairman des Board bliebe. Auf der Hauptversammlung 2016 wurde zudem angekündigt, im Einklang mit Best-Practices-Vorgaben die Mandate der Mitglieder des Board of Directors im Jahresrhythmus in Viererblöcken um jeweils drei Jahre zu verlängern, um einen reibungslosen Wechsel innerhalb des Board of Directors zu gewährleisten. Damit wird auch ein gleichzeitiger Austausch einer großen Zahl von Directors bei einer einzigen Hauptversammlung vermieden.

Die Mandate der Non-Executive Mitglieder Ralph D. Crosby und Hermann-Josef Lamberti stehen ebenfalls zur Verlängerung an. Die Mandate der übrigen Board-Mitglieder sind nicht Gegenstand einer Entscheidung der diesjährigen Hauptversammlung.

Die Aktionäre werden um formelle Genehmigung der Änderung des Firmennamens von Airbus Group SE in Airbus SE gebeten. Dies folgt der 2016 gefassten Entscheidung, den Mutterkonzern mit der größten Division des Unternehmens, Airbus Commercial Aircraft, zu einer Gesellschaft unter dem Namen Airbus zu verschmelzen. Seit Anfang Januar 2017 tritt das Unternehmen unter dem Namen Airbus auf.

Weitere Beschlüsse umfassen die Genehmigung der 2016 vorgeschlagenen Dividende von € 1,35 je Aktie.

Die Unterlagen für die Hauptversammlung, die am 12. April um 13:30 Uhr MEZ beginnt, sind online verfügbar unter: http://www.airbusgroup.com/int/en/investors-shareholders.html

Über Airbus

Airbus ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 67 Mrd. im Jahr 2016, die Anzahl der Mitarbeiter rund 134.000. Airbus bietet die umfangreichste Verkehrsflugzeugpalette mit 100 bis über 600 Sitzen an. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Tank-, Kampf-, Transport- und Missionsflugzeugen. Airbus ist die europäische Nummer 1 und weltweit die Nummer 2 im Raumfahrtgeschäft. Die zivilen und militärischen Hubschrauber von Airbus zeichnen sich durch hohe Effizienz aus und sind weltweit gefragt.

Kontakte für Medien

Martin Agüera +49 (0) 175 227 4369
Gregor Kursell +49 (0) 89 607 34255

                                                                         

                      

                      

 

                          

Zusammenfassung

Auf der Tagesordnung steht unter anderem Berufung von Lord Drayson zum Non-Executive Mitglied

Versammlung entscheidet über Umbenennung des Unternehmens in Airbus SE

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top