In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
24 November 2016
Commercial Aircraft

Airbus A350-1000 absolviert erfolgreich seinen Erstflug

A350-1000 first flight_Crew 2
 / 

22 November 2016

A350-1000 first flight_Crew 2

The crew for Airbus’ A350-1000 first flight (from left to right): experimental test pilot Frank Chapman– flight test engineer Stéphane Vaux– Patrick du Ché, head of flight and integration tests– flight test engineer Gérard Maisonneuve– Emanuele Costanzo, head of the flight test division’s energy group– and experimental test pilot Hugues van der Stichel

Read more
A350-1000 First Flight - crew disembarking MASTERFILMS, GOUSSE Herve - MasterFilms
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight - crew disembarking

The Airbus flight test crew acknowledges the crowd of employees, managers, airline representatives, suppliers, news media personnel and others who gathered at France’s Toulouse-Blagnac Airport for the A350-1000’s first flight

Read more
A350-1000 First Flight - crew welcome by Airbus management MASTERFILMS, GOUSSE Herve - MasterFilms
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight - crew welcome by Airbus management

President and CEO Fabrice Brégier is welcoming the flight test crew after completion of the A350-1000’s maiden flight, conducted from Toulouse-Blagnac Airport in France

Read more
A350-1000 First Flight push back and take off 059 Philippe Masclet - Master Films
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight push back and take off 059

Airbus’ no. 1 A350-1000 begins its taxi to Toulouse-Blagnac Airport’s Runway 32L in preparation for the maiden take-off of this stretched-fuselage A350 XWB jetliner version

Read more
A350-1000 First Flight push back and take off Philippe Masclet - Master Films
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight push back and take off

Departing from Toulouse-Blagnac Airport’s Runway 32L in France, the A350-1000 began its flight test and certification programme with a maiden takeoff on 24 November

Read more
A350 1000 First Flight take off 005R Airbus, DOUMENJOU Alexandre - MasterFilm
 / 

24 November 2016

A350 1000 First Flight take off 005R

The no. 1 A350-1000’s maiden takeoff – performed in France from Toulouse-Blagnac Airport’s Runway 32L on 24 November – initiated a fast-paced certification campaign leading to the first airline deliveries of Airbus’ longest-fuselage A350 XWB version in the second half of 2017

Read more
A350-1000 First Flight - Airbus CEO Frederic Lancelot - Master Films
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight - Airbus CEO

President and CEO Fabrice Brégier witnessing the no.1 A350-1000’s first flight

A350-1000 First Flight take off 019 MASTERFILMS, GOUSSE Herve - MasterFilms
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight take off 019

As with many of the Airbus jetliners that proceeded it, the no. 1 A350-1000 performed its maiden flight from Toulouse-Blagnac Airport in southwestern France

Read more
A350-1000 First Flight – air to air 005 AIRBUS, RAMADIER Sylvain
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight – air to air 005

The no. 1 A350-1000’s first flight included verification of the aircraft’s basic handling qualities with its landing gear extended and retracted -

Read more
A350-1000 First Flight – air to air 036 AIRBUS, RAMADIER Sylvain
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight – air to air 036

The A350-1000 is powered by two Trent XWB-97 turbofan jet engines – the most powerful version of Rolls-Royce’s Trent XWB powerplants developed for the A350 XWB family

Read more
A350-1000 First Flight – air to air AIRBUS, RAMADIER Sylvain
 / 

24 November 2016

A350-1000 First Flight – air to air

The no. 1 A350-1000’s first flight included verification of the aircraft’s basic handling qualities with its landing gear extended and retracted

Read more
 / 

24 November 2016

A350 1000 First Flight Landing

The first of three A350-1000 development aircraft to fly – MSN059 – has landed at Toulouse-Blagnac Airport France at 15.00hrs local time after successfully completing its first flight which lasted four hours and 18 minutes.

Read more
Zusammenfassung

Flugerprobungsprogramm profitiert von der Erfahrung mit A350-900;

Drei Testflugzeuge führen Erprobungsprogramm in weniger als einem Jahr durch;

Entwicklung für die im zweiten Halbjahr 2017 geplante Indienststellung liegt im Plan.

 
24 November 2016

Airbus history made: the A350-1000 performs its successful maiden flight

On its maiden flight performed 24 November 2016, the A350-1000 demonstrated its efficiency and capabilities for the global customer base of this longest-fuselage member in Airbus’ A350 XWB jetliner family. Measuring nearly 74 metres from nose to tail, the A350-1000 offers a maximum range of 7,950 nautical miles and is designed for high efficiency, maximum reliability and optimised performance, while offering passengers best-in-class comfort with its “Airspace by Airbus” cabin.

Read more
Das erste der drei A350-1000-Testflugzeuge – mit der Seriennummer MSN059 – ist nach einem erfolgreichen Erstflug von vier Stunden und 18 Minuten Dauer um 15.00 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen Toulouse-Blagnac gelandet.
 Zur Besatzung im Cockpit dieses Flugzeugs gehörten: Hugues van der Stichel, Experimental Test Pilot, Frank Chapman, Experimental Test Pilot und Gérard Maisonneuve, Testflugingenieur. Außerdem wurden sämtliche Testparameter an der Station für Flugtestinstrumentierung (Flight-Test-Instrumentation; FTI) hinter dem Cockpit überwacht von: Patrick du Ché, Head of Flight & Integration Tests, Emanuele Costanzo, Head of A350 Development Flight Tests, und Stéphane Vaux, Flugversuchsingenieur.
 Die mit den neuen Rolls-Royce Trent XWB-97-Triebwerken ausgestattete A350-1000 führte einen Flug über Südwestfrankreich durch, bei dem die Besatzung das Verhalten in verschiedenen Geschwindigkeits- und Höhenbereichen analysierte. Dabei wurde der Airbus von einem Beobachtungsflugzeug begleitet, welches die verschiedenen Manöver verfolgte und filmte. Außerdem überwachten Experten am Boden über eine Telemetrieverbindung zahlreiche Messwerte in Echtzeit. 
 „Wir haben heute die A350-1000 zum ersten Mal im Einsatz gesehen. Dieses modernste und effizienteste Passierflugzeug der Welt wird demnächst die erfolgreiche A350-Familie ergänzen. Meine Glückwünsche und mein Dank gehen an alle Teams, die dazu beigetragen haben, dass der heutige Flug stattfinden konnte“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Wir freuen uns auch, dass viele Kunden heute zusammen mit uns diesen wichtigen Meilenstein hier an unserem Hauptsitz in Toulouse mitverfolgt haben.“
 Dank der Erfahrung aus der 2014 durchgeführten A350-900-Flugerprobung wird das Programm der A350-1000 kürzer sein – unter einem Jahr für die drei Flugzeuge. Zu den Aufgaben von MSN059 gehört die Analyse der grundlegenden Flugeigenschaften 
(so genannte Flight Envelope) sowie die Feinabstimmung der Flugsteuerung und die Prüfung zahlreicher Systeme. Das zweite Testflugzeug MSN071 wird ein vergleichbares Programm absolvieren, auf dem Plan stehen ebenso Flüge zur Validierung von Leistungsdaten 
(so genannte Performance). Das dritte und letzte Testflugzeug MSN065 wird mit einer Kabine ausgestattet sein, um die entsprechenden Systeme wie zum Beispiel Klimaanlage zu erproben. Mit MSN065 werden außerdem erste Langstreckenflüge und die Streckenerprobung durchgeführt. Das gesamte Programm endet mit der Musterzulassung. Dann soll die Indienststellung im zweiten Halbjahr 2017 bei Qatar Airways folgen – mit 37 bestellten Flugzeugen zurzeit der größte A350-1000-Kunde. 
Zusammen mit der A330neo ist die A350-1000 das neueste Mitglied der marktführenden Widebody-Familie von Airbus. Sie bietet eine einmalige Betriebseffizienz, einen niedrigen Geräuschpegel und echte Langstreckenkapazität. Neben einem längeren Rumpf, der 
40 Sitzplätze mehr bietet als die A350-900, zeichnet sich die A350-1000 auch durch eine  geänderte Tragflächenhinterkante, ein neues Hauptfahrwerk mit sechs Rädern und leistungsfähigere Rolls-Royce Trent XWB-97-Triebwerke aus. Die A350-1000 bietet die volle Treibstoffeffizienz sowie den ‘Airspace’-Kabinenkomfort der A350-900 – jedoch mit zusätzlicher Kapazität, welche perfekt auf die verkehrsreichsten Langstreckenrouten der Airlines zugeschnitten ist. Bis heute liegen insgesamt 195 A350-1000-Bestellungen von 
11 Kunden aus fünf Kontinenten vor. 
A350-1000 first flight_Crew 2
 

The crew for Airbus’ A350-1000 first flight (from left to right): experimental test pilot Frank Chapman– flight test engineer Stéphane Vaux– Patrick du Ché, head of flight and integration tests– flight test engineer Gérard Maisonneuve– Emanuele Costanzo, head of the flight test division’s energy group– and experimental test pilot Hugues van der Stichel

Delta Air Lines places order for 100 A321neo ACF aircraft

en fr de es

Project Eagle takes flight

en

Airbus selected by ESA for Copernicus Data and Information Access Service (DIAS)

en fr de es
Back to top