In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
28 January 2016
Company

Chief Technical Officer Jean Botti verlässt Airbus Group im April

Amsterdam

Jean Botti, 58, Chief Technical Officer der Airbus Group (Börsenkürzel: AIR) wird den Konzern im April verlassen, um sich einer neuen beruflichen Aufgabe außerhalb der Luft- und Raumfahrtindustrie zuzuwenden. Tom Enders, Chief Executive Officer der Airbus Group, hat Jean Bottis Rücktrittsgesuch entsprochen.

„Jean Botti will seiner langen und beeindruckenden Karriere nach einem erfolgreichen Jahrzehnt als Leiter unseres Corporate Technical Office und Mitglied des Topmanagements ein weiteres Kapitel hinzufügen. Ich akzeptiere diese persönliche Entscheidung, den Konzern zu verlassen, auch wenn ich sie bedauere“, sagte Airbus Group CEO Tom Enders. „Jean war immer ein großartiger Innovator, Change-Manager und wahrer Technologievisionär. Von diesen einzigartigen Fähigkeiten wird auch sein künftiger Arbeitgeber profitieren. Seinen Eintrag in die Geschichtsbücher der Luftfahrt hat sich Jean als ‚Vater des elektrischen Fliegens‘ auf jeden Fall gesichert.“

Jean Botti war im Mai 2006 von der Delphi Corporation in Troy (Michigan, USA) zum Konzern gestoßen. Seitdem hat er Innovationen in verschiedenen Bereichen der Airbus Group durch zahlreiche Initiativen vorangetrieben. Bottis wohl bekanntestes Projekt ist das vollelektrische Flugzeug E-Fan, eine Pionierleistung, für die er viele internationale Auszeichnungen erhalten hat – darunter kürzlich den „Pro Pilot Award“ für die beste technische Luftfahrt-Entwicklung des Jahres 2015, der ihm anlässlich der 13. „Annual Living Legends Of Aviation Awards“ in Los Angeles verliehen wurde.

Seine Karriere begann Jean Botti 1978 als Produktingenieur bei Renault in Frankreich. Im Jahr 1986 erwarb er am Institut National des Sciences Appliquées (I.N.S.A.) in Toulouse einen Master-Abschluss als Maschinenbauingenieur. Zudem erlangte er 1991 einen MBA an der Central Michigan University. 1995 promovierte Botti in Ingenieurswissenschaften am Conservatoire National des Arts et Métiers (Cnam) in Paris.

Der Entscheidung für einen Nachfolger wird zunächst eine umfangreiche Prüfung der künftigen Aufstellung und Strukturierung der Bereiche Innovation und Forschung & Technologie (F&T) bei der Airbus Group vorausgehen. Ziel ist es, die Aufgaben und den Umfang der künftigen CTO-Funktion neu zu definieren.

Airbus Group

Die Airbus Group ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Luft- und Raumfahrt sowie den dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug € 60,7 Mrd. im Jahr 2014, die Anzahl der Mitarbeiter rund 138.600. Zum Konzern gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space sowie Airbus Helicopters.

Kontakt


 

Martin Agüera

+49 (0)89 607 34735

Daniel Werdung

+49 (0)89 607 34275
Zusammenfassung

Nach einem Jahrzehnt erfolgreicher Tätigkeit als CTO ergreift Botti eine neue berufliche Herausforderung außerhalb der Luft- und Raumfahrtindustrie

Jean Botti hat sich als „Vater des elektrischen Fliegens“ einen Namen in der Luftfahrtbranche gemacht

Der Nachfolgeregelung wird eine umfangreiche Prüfung der künftigen Aufstellung der Bereiche Innovation und F&T des Konzerns vorausgehen

Adieu GRACE-FO

en fr de es

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es

Peruvian Government: “Satellite investment recovered after first year of operations”

en fr de es
Back to top