In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
06 November 2015
Commercial Aircraft

Korean Air bestätigt Auftrag über 30 Airbus A321neo

A321neo_Korean Air firm order
 / 

06 November 2015

A321neo_Korean Air firm order

Korean Air’s firm order for 30 A321neo aircraft – plus 20 options – is marked by Walter Cho Won Tae, Korean Air Executive Vice President and Airbus President and CEO Fabrice Brégier

Read more
A321neo_Korean Air computer rendering by FIXION - MMS
 / 

03 November 2015

A321neo_Korean Air

Korean Air’s A321neo aircraft will be fitted with premium amenities, including wider seats in both classes and the latest in-flight entertainment and connectivity systems

Read more
Zusammenfassung

Airline krönt 40-jähriges Jubiläum als Airbus-Betreiber mit neuem Auftrag

Korean Air hat mit Airbus einen Vertrag über die Festbestellung von 30 A321neo geschlossen und wird damit zu einem neuen Kunden der erfolgreichen A320-Familie von Single-Aisle-Jets. Die Airline sicherte sich außerdem 20 Optionen für weitere Flugzeuge dieses Typs. Mit dieser Bestellung bestätigt die Airline eine in diesem Jahr bekannt gegebene Kaufabsichtserklärung. Der Vertrag wurde in Seoul von Walter Cho Won Tae, Executive Vice President von Korean Air, und Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus, unterzeichnet.
Der Auftrag kommt zu einer Zeit, in der Airbus mit Korean Air als Betreiber von Airbus-Flugzeugen die seit 40 Jahren währende Partnerschaft feiert, welche im Oktober 1975 mit der Indienststellung der ersten A300B4 auf der Strecke von Seoul nach Fukuoka begann. Seither betreibt Korean Air kontinuierlich Airbus-Großraumjets in ihrer Flotte, zunächst verschiedene Versionen der A300 und heute die A330 und die doppelstöckige A380.
Korean Air wird die A321neo in einer Full-Service-Zweiklassenkonfiguration auf Regionalstrecken unter anderem auf längeren Strecken zu ausgewählten Zielen in Südostasien einsetzen. Die Flugzeuge werden den Passagieren Annehmlichkeiten in Premiumqualität bieten. Dazu gehören breitere Sitze in beiden Klassen sowie hochmoderne Unterhaltungs- und Konnektivitätssysteme.
„Wir freuen uns sehr, unsere erste Bestellung von Single-Aisle-Flugzeugen mit Airbus zu besiegeln“, sagte Cho Yang Ho, Chairman der Korean Air Group. „Die A321neo wird deutliche Effizienzverbesserungen, eine größere Reichweite und mehr Komfort an Bord unserer Single-Aisle-Flotte ermöglichen. Außerdem wird sie umweltschonender fliegen. Diese neuen Jets werden dazu beitragen, dass wir unserem beständigen Streben nach „Excellence in Flight“ auf allen Strecken gerecht werden können.“
„Korean Air gehört seit vierzig Jahren zu den Top-Betreibern von Airbus-Großraumjets“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Wir freuen uns auf eine neue Phase in unserer Geschäftsbeziehung, welche mit der Ankunft der ersten Airbus-Single-Aisle-Jets bei Korean Air beginnen wird. Wir sind sicher, dass die A321neo die Erwartungen der Airline an die Betriebseffizienz, Rentabilität und Attraktivität für die Passagiere nicht nur erfüllen, sondern noch weit übertreffen wird.“
Korean Air erteilte den ersten Auftrag für die ursprüngliche A300B4 im September 1974. Damit war sie die weltweit vierte und die erste außereuropäische Airline, die einen Kaufvertrag für Flugzeuge mit Airbus unterzeichnete. Heute ist die A380 das Flaggschiff in der Langstreckenflotte der Airline, während die mittelgroße A330 Verbindungen im asiatisch-pazifischen Raum und auf ausgewählte Strecken nach Europa bedient. 
Die A321 ist das größte Mitglied der erfolgreichen A320-Familie von Single-Aisle-Jets. Airbus hat für die A320-Familie bisher über 12.200 Bestellungen verbucht. Mehr als 6.700 Flugzeuge wurden bereits an rund 300 Betreiber weltweit ausgeliefert.
Mit neuen Triebwerken und den modernsten Technologien werden die Flugzeuge der A320neo-Familie mindestens 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen sowie eine größere Reichweite, geringere Wartungskosten und deutlich reduzierte CO2-Emissionen bieten. 
Seit ihrer Einführung im Jahr 2010 hat die A320neo-Familie rund 60 Prozent aller Neuaufträge für Single-Aisle-Flugzeuge mit mehr als 100 Sitzen für sich verbucht. Mehr als 70 Airlines weltweit haben sich bereits für Flugzeuge dieser Familie entschieden.
A321neo_Korean Air firm order
 

Korean Air’s firm order for 30 A321neo aircraft – plus 20 options – is marked by Walter Cho Won Tae, Korean Air Executive Vice President and Airbus President and CEO Fabrice Brégier

H160’s third prototype gets its carbon design livery

en

Adieu GRACE-FO

en fr de es

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es
Back to top