In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
30 September 2014
Commercial Aircraft

Airbus A350-900 erhält EASA-Musterzulassung

A350-900 receives EASA Type Certification in Toulouse 1
Zusammenfassung

Meilenstein pünktlich und im Kostenrahmen erreicht

 
19 October 2016

A350 XWB is 'Good to go' as it obtains its certification

The A350 XWB received its Type Certification from the European Aviation Safety Agency (EASA) on 30th September 2014, which paves the way for the jetliner’s planned first customer delivery to Qatar Airways in the fourth quarter. The A350 XWB’s on-time certification process – which included initial evaluations with suppliers and on test rigs, a rigorous flight test campaign and the global route-proving tour – is a years-long process to ensure the aircraft’s readiness and maturity at service entry. This video explains the key steps along the way.

Read more
Der Airbus A350-900, das neueste Verkehrsflugzeug der Welt, hat am 30. September 2014 die Musterzulassung durch die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA (European Aviation Safety Agency) erhalten. Das Flugzeug ist mit Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken ausgestattet. Die Zulassung durch die FAA (Federal Aviation Administration) wird in Kürze erfolgen.
Die EASA A350-900 Musterzulassung wurde von Patrick Ky, Executive Director der EASA, unterzeichnet. Das Dokument wurde Charles Champion, Executive Vice President Engineering von Airbus und Gordon McConnell, A350 XWB Chief Engineer, übergeben.
„Der Erhalt der A350-900-Musterzulassung durch die EASA ist ein großer Erfolg für Airbus und für alle unsere Partner, die an der Entwicklung, dem Bau und der Zulassung dieses phantastischen Flugzeugs der neuesten Generation beteiligt waren. Die A350-900 ist nun zum Einsatz bereit und die Fluggesellschaften sowie die Passagieren werden von ihr profitieren können“, sagte Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus. „Die A350 XWB integriert zahlreiche zusätzliche innovative Technologien, die einen entscheidenden Unterschied im Passagierkomfort und in der Effizienz für die Fluggesellschaften ausmachen.“
„Das A350 XWB-Fertigungsprogramm war ebenso innovativ und ehrgeizig. Ziel war ein bei der Indienststellung komplett ausgereiftes Flugzeug. Wir sind stolz darauf, dieses Flugzeug noch vor Ende des Jahres an Qatar Airways, den ersten A350XWB-Kunden auszuliefern. Unsere Flotte aus fünf Testflugzeugen schloss das Zulassungsprogramm gemäß den Termin-, Kosten- und Qualitätsvorgaben ab. Mit insgesamt über 2.700 Flugteststunden haben wir eines der gründlichsten und effizientesten Versuchsprogramme, das je für ein Verkehrsflugzeug entwickelt wurde, erfolgreich absolviert", sagte Fabrice Brégier.
Die A350-900-Musterzulassung wurde nach dem erfolgreichen Abschluss eines strengen Versuchsprogramms erteilt, bei dem die Flugzeugzelle und die Systeme weit über ihre Konstruktionsgrenzen hinaus getestet wurden. Dies stellt sicher, dass alle Lufttüchtigkeitskriterien voll und ganz erfüllt und sogar übertroffen werden.
Die A350 XWB ist eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen mittlerer Passagierkapazität und das neueste Mitglied der führenden Familie von Großraumflugzeugen von Airbus. Die A350 XWB ragt in ihrer Klasse durch ihre Kombination aus Passagierkomfort, technischen Innovationen und ihrem einzigartigen industriellen Prozess heraus. Die in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden gebaute A350 XWB setzt neue Maßstäbe in Bezug auf das Passagiererlebnis, die betriebliche Effizienz und die Kosteneffizienz. Bis Ende Mai 2014 lagen Airbus für die A350 XWB bereits 750 Bestellungen von 39 Kunden aus aller Welt vor.
A350-900 receives EASA Type Certification in Toulouse 1
 

From left to right on 30 September 2014: Fabrice Brégier, Airbus President and CEO– Patrick Ky, Executive Director of EASA– Tom Enders, Airbus Group Chief Executive Officer– Gordon McConnell, A350 XWB Chief Engineer– Charles Champion, Airbus Executive Vice President Engineering– and Didier Evrard, Executive Vice President, Head of A350 XWB Programme

Back to top