In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
09 April 2010
Commercial Aircraft

Neuer Airbus-Frachter A330-200F erhält Musterzulassung durch die EASA

Nutzlastkapazität von 70 Tonnen eine Tonne höher als ursprünglich erwartet

Das neue Airbus-Frachtflugzeug A330-200F hat nach einem erfolgreichen Flugerprobungsprogramm von 200 Stunden heute die Musterzulassung (Type Certification) durch die europäische Flugsicherheitsagentur EASA erhalten. Die Zulassung wurde mit zwei Flugzeugen erflogen und deckte beide für die A300-200F angebotenen Triebwerkstypen ab: PW4000-Triebwerken von Pratt & Whitney und Trent 700-Triebwerke von Rolls-Royce.

Das neue Frachtflugzeug A330-200F basiert auf dem Passagiermodell A330-200 und wurde von der EASA durch eine Ergänzung der 1998 erteilten A330-200 Musterzulassung (Type Certificate) zugelassen. Der EASA-Zulassung wird nun die Musterzulassung durch die US-Luftfahrtbehörde FAA folgen.

Christian Favre, Chefingenieur für das A330/A340-Programm, sagte bei der Unterzeichnungszeremonie in Toulouse: „Nach einer reibungslosen und erfolgreichen Flugtestkampagne haben wir planmäßig die Musterzulassung erreicht. Überdies konnten wir durch Optimierung in der Konstruktion die Nutzlastkapazität des Flugzeugs auf 70 Tonnen erhöhen – eine Tonne mehr, als ursprünglich erwartet.“

Weiter merkte er an: „Mit der A330-200F bieten wir den Kunden ein hervorragendes, neues Flugzeug für den Frachtermarkt, der bereits Anzeichen einer Erholung erkennen lässt. Allein dieses Jahr gab es bereits ein Wachstum von 20 Prozent.“

Die A330-200F lässt mit ihrem optimierten Rumpfquerschnitt die Zuladung unterschiedlicher Paletten und Container in vielen verschiedenen Zusammenstellungen zu. Gleichzeitig weist sie ein um 30 Prozent größeres Frachtraumvolumen auf als alle anderen Frachter der gleichen Kategorie. Das Flugzeug basiert auf der bewährten, technisch fortschrittlichen A330-Plattform, für die Airbus bisher insgesamt bereits mehr als 1.000 Aufträge entgegengenommen hat. 650 dieser Großraumjets fliegen bereits bei Betreibern in aller Welt.

In den nächsten 20 Jahren werden mehr als 3.400 Frachtflugzeuge zur Bewältigung des durchschnittlichen jährlichen Wachstums von 5,3% benötigt. Rund 1.600 davon werden Frachtflugzeuge mittlerer Größe sein. Die A330-200F wird wesentlich zur Deckung dieses Bedarfs beitragen.

Delta Air Lines places order for 100 A321neo ACF aircraft

en fr de es

Project Eagle takes flight

en

Airbus selected by ESA for Copernicus Data and Information Access Service (DIAS)

en fr de es
Back to top