In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
29 January 2010
Commercial Aircraft

Ab Januar gelten höhere Listenpreise für Airbus-Flugzeuge

Zusammenfassung

Ab Januar gelten höhere Listenpreise für Airbus-Flugzeuge

Erste Preisanpassung seit zwei Jahren



Airbus hat die Listenpreise für alle seine Flugzeuge um durchschnittlich 5,8 Prozent angehoben. Diese erste Preisanpassung seit Januar 2008 gilt für alle neuen Airbus-Flugzeuge von Januar 2010 an..



Die Preisanpassung wurde entsprechend der üblichen Gleitformel von Airbus über den Zeitraum vom Januar 2008 bis zum Januar 2010 berechnet.



"Wir haben versucht, die Preise so lange wie möglich niedrigzu halten", sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. "Aber trotz der Rekordzahl von Flugzeugauslieferungen und einem beeindruckenden Auftragseingang in den letzten Jahren, haben uns die anhaltende Stärke des Euro gegenüber dem US-Dollar sowie die weiterhin vor uns liegenden finanziellen Herausforderungen gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen."



Ein schwacher US-Dollar, und gestiegene Material- und Rohstoffkosten haben zu dieser Entscheidung beigetragen.



Airbus ist in den 40 Jahren seiner Geschichte zum führenden Flugzeughersteller aufgestiegen, der die modernste und umfassendste auf dem Markt erhältliche Familie von Verkehrsflugzeugen anbietet. Airbus-Flugzeuge decken die gesamte Kapazitätspalette von 100 bis zu weit über 500 Sitzen ab. Das Unternehmen hat seit der Indienststellung des ersten Airbus 1974 mehr als 9.500 Flugzeuge verkauft und mehr als 6.000 Flugzeuge ausgeliefert. Der Auftragsbestand beläuft sich derzeit auf fast 3.500 Flugzeuge.

H160’s third prototype gets its carbon design livery

en

Adieu GRACE-FO

en fr de es

Qatar Airways reconfirms and upsizes its order for 50 A321neo ACF

en fr de es
Back to top