In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

05 November 2009
Commercial Aircraft

Neuer Airbus Frachter A330-200F absolviert erfolgreichen Erstflug

Potential für Frachtfluggesellschaften zur Erschließung neuer Wachstumsmärkte



Die A330-200F, das neue Frachtflugzeug aus der erfolgreichen Airbus A330-Familie, hat heute erfolgreich ihren Erstflug von rund vier Stunden Dauer im Luftraum über Toulouse absolviert. Mit diesem Meilenstein beginnt ein auf 180 Flugstunden angelegtes Flugerprobungs- und Zulassungsprogramm vor der Auslieferung des ersten Flugzeugs dieses Typs an den Erstbetreiber Etihad Crystal Cargo im Sommer 2010.



Die neue A330-200F bietet Frachtkunden größere Reichweite und eine höhere maximale Nutzlast bei niedrigeren Betriebskosten pro Kilometer im Vergleich zum Konkurrenzmodell. Airbus hat für seinen neuen Frachter schon 67 Festbestellungen von neun Kunden verbucht. Zudem hat mit Turkish Airlines ein zehnter Kunde die A330-200F ausgewählt und bereits eine Grundsatzvereinbarung (MoU) über den Kauf von zwei Flugzeugen dieses Typs unterzeichnet. Weitere Airlines zeigen im Rahmen der laufenden Verkaufskampagnen ernsthaftes Interesse am neuen Airbus-Frachter.



?Die effiziente A330-200F ist sehr gut an die heutige Marktdynamik mit steigenden Kraftstoffpreisen und höherem Ertragsdruck angepasst. Sie kommt damit als das richtige Flugzeug zur richtigen Zeit. Wir stehen kurz vor einer Markterholung, und dies ist für die Airlines der geeignete Zeitpunkt, um Vorbereitungen für das künftige Wachstum auf dem Frachtmarkt zu treffen?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus



Airbus prognostiziert für die nächsten 20 Jahre einen Bedarf von über 3.400 Frachtflugzeugen zur Bewältigung des durchschnittlichen jährlichen Wachstums von 5,2%. Rund 1.600 davon werden Frachtflugzeuge mittlerer Größe sein. Hier wird die A330-200F eine wichtige Rolle spielen.



Die A330-200F bietet eine höhere Nutzlastkapazität als ursprünglich angegeben und kann je nach Aufgabenstellung in zwei unterschiedlichen Konfigurationen eingesetzt werden: für den Transport von mehr als 64 Tonnen über Entfernungen bis zu 7.400 km/4.000 nm oder für den Transport von mehr als 69 Tonnen über Entfernungen bis zu 5.930 km/3.200 nm, jeweils ohne Zwischenlandung. Dieses Reichweiten- und Nutzlastpotenzial ermöglicht Betreibern die Eröffnung neuer Frachtrouten wie auch die Erweiterung bestehender Verbindungen und unterstützt so ihr weiteres Geschäftswachstum. Der A330-200 Frachter ermöglicht mit seinem optimierten Rumpfquerschnitt die Zuladung unterschiedlicher Paletten und Container in vielen verschiedenen Zusammenstellungen. Er zeichnet sich durch hervorragende Interlining-Fähigkeiten aus und bietet 30 Prozent mehr Frachtvolumen als andere Flugzeuge seiner Klasse.



Im Vergleich zum überaus erfolgreichen Passagiermodell A330-200 weist die Frachterversion ein um acht Tonnen höheres maximales Leertankgewicht (MZFW) auf, was die Konfiguration für hohe Beladungsdichten von 160 kg/m3 ermöglicht. Das Flugzeug ist außerdem mit einem verstärkten Rumpf plus verstärktem Oberflurboden mit einem Rollenbahnsystem ausgerüstet, das für schwerere Lasten ausgelegt ist.



Die A330-200F basiert auf der bewährten, höchst erfolgreichen und technisch fortschrittlichen A330-Plattform, für die Airbus bisher insgesamt bereits mehr als 1.000 Bestellungen entgegengenommen hat. 625 dieser Flugzeuge sind in aller Welt im Einsatz.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top