In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
17 June 2009
Commercial Aircraft

Aigle Azur bestellt ihren ersten neuen Airbus A319

Airline steigert Ökoeffizienz mit reiner Airbus-Flotte



Die private französische Fluggesellschaft Aigle Azur hat bei Airbus eine neue A319 fest in Auftrag gegeben. Damit hat Aigle Azur erstmals ein Flugzeug direkt bei Airbus erworben.



Die neue A319 wird eine komfortable Zweiklassenbestuhlung erhalten und mit CFM-56-Triebwerken von CFM International ausgerüstet.



Aigle Azur betreibt derzeit eine Flotte von zehn Flugzeugen der A320 Familie, zu der drei A319, drei A320 und vier A321 gehören. Aigle Azur fliegt von mehreren französischen Städten verschiedene Ziele an, darunter Algerien, Mali, Marokko, Portugal und Tunesien.



Die im Jahr 1946 gegründete Aigle Azur ist die älteste private französische Fluggesellschaft. Das Unternehmen wurde 2003 zum Airbus-Betreiber und betreibt seit 2005 eine reine Airbus-Flotte.



?Dieser erstmalige Erwerb eines neuen Flugzeugs steht in vollem Einklang mit unserer Strategie der kontinuierlichen Flottenmodernisierung. Dadurch können wir den Anforderungen hinsichtlich Kundenzufriedenheit, Umweltfreundlichkeit, Betriebszuverlässigkeit und Reduzierung der Wartungskosten bestens gerecht werden?, sagte Arezki Idjerouidene, Präsident von Aigle Azur und der GoFast Group.



?Ich freue mich über dieses Vertrauensvotum von Aigle Azur für unsere überaus erfolgreiche A320-Familie?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customer von Airbus. ?Die A320-Familie wird im Single-Aisle-Segment von Fluggesellschaften weltweit bevorzugt. Sie bietet überragende Attraktivität für die Passagiere, niedrigste Betriebskosten und geringsten Treibstoffverbrauch. Diese Flugzeugfamilie ist also äußerst ökoeffizient. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die neue A319 zum fortgesetzten Erfolg von Aigle Azur beitragen wird. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft mit der Airline.?



Die A320-Familie gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Mit mehr als 6.320 bestellten Flugzeugen und über 3.850 Flugzeugen, die an über 300 Kunden und Betreiber weltweit ausgeliefert wurden, bildet die A320-Familie die weltweit erfolgreichste Familie von Flugzeugen mit Standardrumpf. Die Familie besteht aus vier Modellen (A318, A319, A320 und A321) mit übereinstimmenden Cockpitlayouts, gleichem Kabinenquerschnitt und identischen Kabinensystemen.



Die A320-Familie wurde mit dem Ziel der Ertragsoptimierung durch eine anpassungsfähige Kabine und hohen Passagierkomfort entwickelt. Sie bietet Betreibern die modernste und umfassendste Fly-by-Wire-Technologie unter allen Single-Aisle-Flugzeugen. So ermöglicht sie Einsparungen in allen Bereichen der direkten Betriebskosten und das höchste Maß an betrieblicher Kommunalität und Wirtschaftlichkeit in der Kategorie der 100- bis 220-Sitzer.



Der optimierte Kabinenquerschnitt der A320-Familie hat neue Maßstäbe bei der Anpassungsfähigkeit des Passagierraums in diesem Segment gesetzt. Die Flugzeuge weisen den breitesten Rumpfquerschnitt in ihrer Klasse auf. So kann mit breiteren Sitzen und Gängen Komfort der Spitzenklasse geboten werden.

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es

Delta Air Lines places order for 100 A321neo ACF aircraft

en fr de es
Back to top