In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
17 November 2008
Commercial Aircraft

Al Jaber Aviation bestellt weitere Flugzeuge der Airbus ACJ-Familie

Al Jaber Aviation (AJA), eine neue Luftfahrtdivision der Al Jaber Group, hat einen neuen Festauftrag für zwei Airbus Corporate Jetliner (ACJ) erteilt und einen bisher nicht veröffentlichten Auftrag über zwei A318 Elite bekannt gegeben. Die Bestellung wurde zusätzlich zur bereits vorliegenden Order über zwei A318 Elite verbucht. Mit dieser Bestellung über insgesamt sechs Flugzeuge wird AJA zum größten Einzelkunden für die Airbus ACJ-Familie im Nahen Osten.

?Unsere Flugzeuge der Airbus ACJ-Familie zeichnen sich durch außergewöhnlichen Komfort und Stil für Privatreisen aus. Sie eröffnen Familien und Unternehmen eine neue Dimension des Fliegens?, sagte Mohammed Al Jaber, Chief Executive Officer der Al Jaber Group. ?Neben den enormen Verbesserungen bei Geräumigkeit und Komfort profitieren anspruchsvolle Fluggäste in der Airbus ACJ-Familie auch von gesonderten Kabinenzonen und einer beispiellosen Bewegungsfreiheit während des Flugs?, fügte er hinzu.

?Die Al Jaber Group kann in der Baubranche sowie in den Bereichen Logistik, Fertigung und Transport bereits eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorweisen. Mit ihren unternehmerischen Fähigkeiten und der modernen Airbus AJC-Familie ist sie sehr gut aufgestellt, um im Business-Aviation-Segment ein weiteres Erfolgskapitel zu schreiben?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. ?Al Jaber Aviation ist auch das erste im Nahen Osten ansässige Unternehmen, das ACJ-Reisen für den VVIP-Markt anbietet.?

Die A318 Elite ist das neueste und preiswerteste Mitglied der Airbus ACJ-Familie. Sie bietet Platz für bis zu 18 Passagiere in einer eleganten und praktischen Kabine, die von Lufthansa Technik konzipiert wurde. Der Airbus ACJ ist eine Sonderausführung des erfolgreichen Verkehrsflugzeugs A319 und kann nach Kundenwunsch bestuhlt und ausgestattet werden.

Beide Flugzeuge zeichnen sich durch die breiteste, höchste und geräumigste Kabine unter allen Geschäftsreiseflugzeugen mit Standardrumpf aus. Die Kabine ist fast doppelt so breit wie bei herkömmlichen Business Jets und macht das Flugzeug zur neuen Spitzenklasse auf dem Markt für Geschäfts- und VIP-Flugzeuge.

Da die A318 Elite und der Airbus ACJ zur modernsten Airliner-Familie der Welt gehören, bieten sie den Kunden auch eine breit gefächerte Palette von Vorteilen. Dazu gehören eine robuste, dauerhaft werthaltige Zelle, moderne und überaus zuverlässige Systeme, die sich in Millionen von Flugstunden im Airline-Dienst bewährt haben, sowie eine fortschrittliche aerodynamische Konstruktion mit modernen und effizienten Triebwerken.

Die ACJ-Familie mit den Modellen A318 Elite, ACJ und A320 Prestige kann bereits in der Standardausstattung mit vielen Vorteilen für die Piloten und Mechaniker für den Flugbetrieb und die Wartung aufwarten. Hierzu zählen ein modernes und benutzerfreundliches Cockpit mit praktischen, ausziehbaren Einschüben, moderne Fly-by-Wire-Steuerung, die Möglichkeit automatischer Landungen nach Kategorie 3B, zentralisierte Wartung für jedes Flugzeugsystem und große Frachttüren, die sich nach außen öffnen.

Airbus hat bisher mehr als 150 Bestellungen für seine Geschäftsreiseflugzeuge verbucht. Darunter befinden sich mehr als 100 Flugzeuge der Airbus ACJ-Familie und rund 50 Großraumflugzeuge in VIP-Ausführung. Diese Flugzeuge fliegen auf allen Kontinenten, einschließlich der Antarktis.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

New Singapore Airlines A380 takes to the skies

en fr de es

H160’s third prototype gets its carbon design livery

en

Adieu GRACE-FO

en fr de es
Back to top