In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
28 July 2008
Commercial Aircraft

Airbus liefert erste A380 an Emirates Airline aus

A350-900_EMIRATES_RR_V03, a350_emirates
Die Fluggesellschaft Emirates Airline hat heute in einer historischen Auslieferungszeremonie in Hamburg mit über 500 Gästen ihren ersten Airbus A380 in Empfang genommen. Emirates ist damit der die erste Airline, die die A380 mit Triebwerken des Herstellerkonsortiums Engine Alliance einsetzen wird. Chairman und Chief Executive Emirates Airline and Group Sheikh Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum sowie Emirates President Tim Clark nahmen den Großraumjet von Airbus President und CEO Tom Enders sowie Airbus Chief Operating Officer Customers John Leahy entgegen. Mit James Moravecek und Bruce Hughes nahmen zudem der gegenwärtige wie auch der ehemalige President der Engine Alliance an der Zeremonie teil.

?Emirates hat sehr schnell das Potenzial der völlig neuen A380 erkannt. Die große Kapazität der zwei durchgehenden Passagierdecks bietet eine hervorragende Wirtschaftlichkeit. Damit wird das Flugzeug eine feste Säule für die Zukunft von Emirates sein?, sagte Sheikh Ahmed. ?Als sehr sparsames und leises Flugzeug setzt die A380 auch neue Maßstäbe in punkto Umweltfreundlichkeit. Sie wird definitiv das Wachstum des Luftverkehrs und von Emirates unterstützen und gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt verringern.?

Anlässlich der Zeremonie enthüllte Emirates auch das exklusive und luxuriöse neue Design der geräumigen Kabine, die 489 Fluggästen Platz und Komfort bietet (14 Sitze in First Class-Suiten, 76 Sitze in der Business Class und 399 in der Economy). Die innovative Deckenbeleuchtung im gesamten Passagierraum lässt den beruhigenden Effekt eines nächtlichen Sternenhimmels entstehen, der zu einer besonders entspannenden Atmosphäre an Bord beiträgt.

?Die Verwirklichung des Traums von der A380 erforderte eine Vision, technische Innovation sowie sehr viel Mut und Entschlossenheit. Emirates schloss sich dieser Vision bereits sehr früh an, und als Ergebnis haben wir heute das modernste, innovativste und ökoeffizienteste Flugzeug der Welt vor uns. Die A380 verändert die Art und Weise, in der wir reisen. Airbus ist stolz auf alle Ingenieure, Mitarbeiter und Kunden wie Emirates, die dieses herrliche Flugzeug Wirklichkeit werden ließen,? sagte Tom Enders.

Emirates ist mit 58 bestellten A380 der größte Kunde für diesen Airbus-Typ. Jedes der vier GP7200-Triebwerke der Engine Alliance, mit denen die Emirates A380 ausgerüstet ist, liefert 72 000 lbs Schub und arbeitet dabei so effizient, dass der Airbus-Großraumjet pro Passagier und 100 Kilometer weniger als drei Liter Treibstoff verbraucht.

?Airbus hatte schon vor etwa einem Jahrzehnt den Weitblick, ein Umfeld hoher Kraftstoffpreise und öffentlicher Forderungen nach weniger überfüllten Luftraum, leiseren Flugzeugen und geringeren Emissionen vorauszusehen. Genau diese überlegene, visionäre Vorwegnahme des erforderlichen Produkts ist es, die unserer Branche so gute Dienste leistet?, sagte Bruce Hughes, ehemaliger President der Engine Alliance.

Die hohe Effizienz und die moderne Technik der A380 sorgen für höhere Flexibilität im Einsatz und eine überragende Wirtschaftlichkeit: Die Sitzmeilenkosten liegen mit einer Reichweite von über 15 000 km um 20 Prozent niedriger als beim nächsten Konkurrenzmodell.

Die A380 wird am 29. Juli mit Flugziel Vereinigte Arabische Emirate starten und dort am Nachmittag auf dem Dubai International Airport eintreffen. Am 1. August wird der Airbus-Großraumjet dann den ersten Emirates-Linienflug von Dubai nach New York absolvieren. Emirates Airline betreibt derzeit 50 Airbus-Flugzeuge in ihrer Flotte.

Airbus liegen für die A380 heute insgesamt 202 Festbestellungen und Kaufabsichtserklärungen von 17 Kunden vor.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Delta Air Lines places order for 100 A321neo ACF aircraft

en fr de es

Project Eagle takes flight

en

Airbus selected by ESA for Copernicus Data and Information Access Service (DIAS)

en fr de es
Back to top