In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

19 June 2008
Commercial Aircraft

MEA übernimmt erste direkt bei Airbus gekaufte A330-200

Die nationale libanesische Fluggesellschaft Middle East Airlines (MEA) hat ihre erste direkt bei Airbus gekaufte A330-200 übernommen. Das Flugzeug wurde im Rahmen einer Auslieferungszeremonie in Toulouse von Habib Fekih, President, Airbus Middle East, an Mohamad El-Hout, Chairman und Director General von MEA, übergeben.



Das Flugzeug gehört zu einem im Jahr 2006 erteilten Auftrag über vier A330-200, die als Nachfolger für die drei geleasten A330 in der bisherigen Flotte vorgesehen sind. MEA hat sich für eine geräumige Kabine mit 44 Sitzen in der Cedar Class und 200 Sitzen in der Economy Class entschieden. Die A330 wird von Rolls-Royce Trent 772-Triebwerken angetrieben.



?Dies ist die erste A330-200, die an MEA mit einer Livree in den Farben der libanesischen Flagge ausgeliefert wird. Mit seinem sparsamen Treibstoffverbrauch und hohen Passagierkomfort wird dieses Flugzeug es uns ermöglichen, die steigende Nachfrage nach Passagierflügen zwischen dem Libanon, dem Nahen Osten, Afrika und Europa zu decken?, sagte Mohamad El-Hout.



MEA fliegt eine reine Airbus-Flotte. Sie umfasst sechs A321 und drei geleaste A330-200, die auf Nonstop-Routen nach Europa, innerhalb des Nahen Ostens und in Afrika eingesetzt werden. Die neuen, direkt bei Airbus gekauften A330 sind für die Kapazitätserweiterung auf den bisherigen Routen vorgesehen.



?Die Partnerschaft zwischen Airbus und MEA ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Sie reicht zurück bis in die Zeit, als MEA Flugzeuge des Typs A300 und A310 eingesetzt hat. Heute blickt die Airline mit den weltweit sparsamsten, im Betrieb wirtschaftlichsten und komfortabelsten Flugzeugen in ihrer Klasse in die Zukunft. Wir alle bei Airbus wünschen MEA einen glänzenden Start in eine ertragreiche Zukunft?, sagte Habib Fekih.



Der große Rumpfquerschnitt der A330-200 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Die Reichweite beträgt 12 500 km/6 750 nm bei voller Passagierlast. Die großen Unterflurfrachträume nehmen Standard-Paletten und Container auch nebeneinander auf.



Das Flugzeug eignet sich hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb einer breiten Palette von Routenstrukturen. Zudem zeichnet es sich durch seine sehr niedrigen Betriebskosten pro Sitz aus. Die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und der überragende Passagierkomfort bringen den Betreibern bedeutende Wettbewerbsvorteile.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top