In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
04 June 2008
Commercial Aircraft

Air One bestellt A350 und A330

Die schnell wachsende italienische Fluggesellschaft Air One hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 12 Airbus A350-800 (plus 12 Optionen) und 12 A330-200 (plus 8 Optionen) geschlossen. Air One, die zweitgrößte Airline Italiens mit Sitz in Rom, wird die Flugzeuge für den Aufbau eines ausgedehnten Langstreckennetzes zur Ergänzung ihres heute schon breit gefächerten Angebots von Inlands- und Europaverbindungen einsetzen. Mit diesem Neuauftrag hat Air One nun insgesamt 24 Großraumflugzeuge bei Airbus fest in Auftrag gegeben und hält Optionen auf weitere 20. Darüber hinaus hat der Carrier mit Airbus eine Rahmenvereinbarung über den Kauf von 90 A320 getroffen. Diese umfasst 65 Festbestellungen sowie 25 Optionen, die nach und nach in Festbestellungen umgewandelt werden.



Die neuen A330 für Air One erhalten eine komfortable Zweiklassenkonfiguration für 253 Passagiere. Die A350-800, die ökoeffizientesten Flugzeuge der nächsten Generation, werden bis zu 287 Passagiere in zwei Klassen einen komfortablen Platz bieten.



Carlo Toto, President von Air One, sagte: ?Der Kauf von 24 Airbus-Langstrecken-Großraumflugzeugen ist ein Schlüsselelement der Wachstumsstrategie unseres Unternehmens. Wir werden in den nächsten Jahren wichtige Impulse auf dem Interkontinentalmarkt setzen. Die A330 bieten uns mittelfristig optimale Wirtschaftlichkeit und höchsten Passagierkomfort. Mit den A350 erhalten wir dann die effizienteste und modernste Flugzeugfamilie für die nächste Phase unserer Wachstumspläne. Hinzu kommen wichtige Einsparungen und Vorteile, die wir dank der Kommunalität dieser Langstreckenflugzeuge mit unserer wachsenden A320-Flotte erzielen werden.?



?Wir freuen uns sehr über dieses neuerliche Vertrauensvotum für Airbus, das Air One mit der Bestellung unserer Langstreckenprodukte ergänzend zu ihrer A320-Flotte ausspricht. Wir sind sicher, dass das Bestsellermodell A330 und die völlig neue A350 als die richtigen Produkte zur richtigen Zeit effektiv zu den Wachstumsplänen von Air One auf dem internationalen Markt beitragen werden?, sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus.



Die A350 XWB (Xtra Wide Body) ist die Antwort von Airbus auf die Forderung des Marktes nach hoch effizienten Langstrecken-Großraumflugzeugen mittlerer Passagierkapazität. Drei Basisversionen mit einer Reichweite bis 15 400 km / 8 300 nm werden angeboten: die A350-800 für 270, die A350-900 für 314 und die A350-1000 für 350 Passagiere. Die A350 weist den breitesten Rumpf in ihrer Kategorie auf und bietet Komfort auf einem in ihrem Marktsegment bisher unerreichten Niveau. Ihre Betriebs- und Sitzmeilenkosten sind niedriger als die aller anderen Produkte der gleichen Klasse. Der Großraumjet fliegt mit zwei Rolls-Royce Trent XWB-Triebwerken der neuen Generation, die jeweils bis zu 92 000 lbs Schub liefern. Die A350 XWB-Familie ist darauf ausgelegt, die besonderen Anforderungen aufgrund hoher Kraftstoffpreise, steigender Erwartungen der Passagiere und strengerer Umweltauflagen zu erfüllen. Airbus verbucht mit diesem neuen Auftrag bisher 374 Festbestellungen von 23 Kunden für die A350.



Der große Rumpfquerschnitt der A330-200 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Die Reichweite beträgt bis zu 12 500 km/6 750 nm bei voller Passagierlast. Das Flugzeug eignet sich hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb einer breiten Palette von Routenstrukturen. Zudem zeichnet es sich durch seine sehr niedrigen Betriebskosten pro Sitz aus. Die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und der überragende Passagierkomfort bringen den Betreibern bedeutende Wettbewerbsvorteile.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.
Back to top