In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

27 May 2008
Commercial Aircraft

Jet Airways übernimmt Airbus A330-200 auf der ILA in Berlin

Die international operierende indische Fluggesellschaft Jet Airways hat eine A330 200 von Airbus in Empfang genommen. Naresh Goyal, Chairman von Jet Airways nahm das Flugzeug im Rahmen der Internationalen Luftfahrtausstellung (ILA) in Berlin im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Airbus President und CEO Tom Enders entgegen.



Das ausgelieferte Airbus-Großraumflugzeug gehört zu insgesamt 15 Airbus A330-200, die Jet Airways zwischen 2005 und 2007 bestellt hat. Ein erster Auftrag über zehn Flugzeuge vom Oktober 2005 wurde im Dezember 2007 auf 15 aufgestockt. Die heute übergebene A330-200 ist das siebte Flugzeug dieses Typs, das Jet Airways direkt von Airbus übernimmt. Die erste A330-200 war im April 2007 an den Carrier ausgeliefert worden.



Jet Airways wird dieses Flugzeug auf neuen Fernostverbindungen nach Hongkong einsetzen und damit auch das Angebot von Flügen nach Europa und in den Nahen Osten verstärken. Dieser Airbus-Jet wird für 220 Passagiere in zwei Klassen bestuhlt. Dabei erhält die A330 200 in der Konfiguration für Jet Airways in der ?Premiere?-Klasse eine ?Fischgräten?-Konfiguration mit 30 Liegesitzen, die sich zu vollkommen flachen Betten ausfahren lassen und zudem mit Lumbalstütze und Massagefunktionen ausgestattet sind.



?Die Eingliederung der A330 in unsere vorhandene Flotte im Jahr 2006 ging reibungslos vor sich?, sagte Naresh Goyal, Chairman von Jet Airways. ?Die A330 passen sich gut in unsere Strategie ein, Flugzeuge mit hoher Treibstoffeffizienz und niedrigen Betriebskosten einzusetzen. Die Airbus-Jets bieten unseren Kunden auch die modernste und komfortabelste Kabine in ihrem Segment.?



Jet Airways setzt die A330 zwischen Indien und ihrer europäischen Drehscheibe Brüssel sowie von dort aus weiter nach Kanada und Nordamerika ein. Mit den zusätzlichen A330 will der Carrier Regionalrouten und internationale Langstreckenverbindungen bedienen.



?Das weltweit schnellste Wachstum im Passagierverkehr wird in nächster Zeit für Indien erwartet, und wir freuen uns sehr, über unsere Partnerschaft mit Jet Airways an dieser spannenden Entwicklung teilzuhaben. Die A330 ist fantastisch sparsam im Betrieb und setzt zudem Maßstäbe beim Passagierkomfort?, sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus.



Der große Rumpfquerschnitt der A330-200 erlaubt ihren Betreibern sehr komfortable und vielseitige Möglichkeiten der Konfiguration und Bestuhlung je Klasse. Die Reichweite beträgt bis zu 12 500 km/6 750 nm bei voller Passagierlast. Die großen Unterflurfrachträume nehmen Standard-Paletten und Container auch nebeneinander auf.



Das Flugzeug eignet sich hervorragend für den flexiblen Einsatz innerhalb einer breiten Palette von Routenstrukturen. Zudem zeichnet es sich durch seine sehr niedrigen Betriebskosten pro Sitz aus. Die nachgewiesene Wirtschaftlichkeit und der überragende Passagierkomfort bringen den Betreibern bedeutende Wettbewerbsvorteile.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus and Williams Advanced Engineering team to explore technology collaboration

en

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en
Back to top