In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
22 February 2008
Commercial Aircraft

BOC Aviation bestellt fünf Airbus A330-200F

A350-900_AER_LINGUS_RR_V10, A350-900_Aer_Lingus
BOC Aviation, der führende Flugzeug-Leasinggeber Asiens, hat fünf Frachtflugzeuge des Typs A330-200F fest bei Airbus in Auftrag gegeben. Der Vertrag wurde auf der Singapore Airshow 2008 unterzeichnet.

Der Leasingkonzern mit Sitz in Singapur und Vertretungen in Europa und den USA befindet sich zu 100 Prozent in Besitz der Bank of China. Das Unternehmen firmierte früher als Singapore Aircraft Leasing Enterprise.

Robert Martin, Chief Executive Officer von BOC Aviation, sagte: ?Mit diesem Auftrag hat BOC Aviation erstmals Frachtflugzeuge direkt neu beim Hersteller bestellt. Die Order unterstreicht unser Vertrauen in die starke, zukünftige Nachfrage nach neuen Großraumfrachtflugzeugen aus der Serienfertigung. Die Nutzlastkapazität und Reichweite der A330-200F machen sie zu einem attraktiven Frachter mittlerer Größe. Wir sind zuversichtlich, mit den Airbus-Frachtern eine hohe Investitionsrendite zu erzielen.?

Das Portfolio von BOC Aviation ist eines der jüngsten auf dem Leasingmarkt. Airbus Passagierflugzeuge der populären A320- und A330-Familie sind bereits vertreten.

?Wir freuen uns sehr über BOC Aviation als weiteren Neukunden der A330-200F?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. ?Unser neues Frachtflugzeug erfüllt mit seiner besonderen Flexibilität, ausgezeichneten Effizienz und überragenden Leistung die Anforderungen des Marktes vollkommen. Die A330-200F trifft so auf reißenden Absatz.?

Die A330-200F ist das jüngste Mitglied der populären Airbus A330-Familie. Über 500 Passagier- und Frachtjets dieser Typenreihe sind heute bei mehr als 60 Betreibern weltweit im Einsatz. Die breite Betreiberbasis erleichtert dabei ganz wesentlich die Eingliederung des neuen Frachters in bestehende A330-Flotten. Die A330-200F profitiert zudem - wie alle heute produzierten Airbus-Flugzeuge - vom einzigartigen Airbus-Kommunalitätskonzept. Die Fly-by-Wire-Technologie von Airbus ermöglicht dabei den schnelleren Pilotenwechsel zwischen verschiedenen Airbus Passagier- wie Frachtflugzeugen.

Die A330-200F kann in der Standardausführung 64 Tonnen Nutzlast über 7 400 km/4 000 nm befördern. In der optionalen Nutzlastbetriebsart sind 69 Tonnen Fracht zuladbar; die Reichweite beläuft sich dann auf 5 930 km/3 200 nm. Dieses Reichweiten- und Nutzlastpotenzial erlaubt den Betreibern, ihr Geschäft nicht nur mit neuen Frachtrouten zu erweitern sondern auch auf bestehenden Cargo-Verbindungen weiter zu wachsen. Der optimierte Rumpfquerschnitt des A330-200 Frachters ermöglicht dabei die Zuladung unterschiedlichster Paletten und Container. Der Frachtraum zeichnet sich durch hervorragende Interline-Fähigkeiten aus. Er bietet 30 Prozent mehr Volumen als andere Frachtflugzeuge ihrer Größenklasse.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Delta Air Lines places order for 100 A321neo ACF aircraft

en fr de es

Project Eagle takes flight

en

Airbus selected by ESA for Copernicus Data and Information Access Service (DIAS)

en fr de es
Back to top