In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

18 December 2007
Commercial Aircraft

Tiger Airways erweitert Flotte auf 70 A320-Flugzeuge

Tiger Airways, schnell wachsender Low-Fare-Carrier im asiatisch-pazifischen Raum, hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 20 zusätzlichen Airbus A320 geschlossen. Mit dem neuen Auftrag vergrößert die Airline ihre Flotte auf 70 Airbus-Flugzeuge. Tiger Airways hatte bereits im Juni 2007 eine entsprechende Grundsatzvereinbarung über den Kauf von 50 Airbus A320 unterzeichnet. Die ersten 30 Flugzeuge dieses Auftrags wurden im Oktober bestätigt. Tiger Airways betreibt heute eine Flotte von zwölf A320. Acht weitere A320 stehen bis 2010 zur Auslieferung an. Die Airbus-Flugzeuge für Tiger Airways erhalten eine reine Economy-Ausstattung mit 180 Sitzen.



Die A320 sind für den Einsatz im schnell wachsenden asiatisch-pazifischen Streckennetz der Airline vorgesehen. Gegenwärtig bietet Tiger Airways mehr als 25 Verbindungen in acht Ländern an. Dazu zählt auch ein neuer Inlandsdienst in Australien, den Tiger Airways im November 2007 ab Melbourne aufgenommen hat.



Dieser jüngste Auftrag von Tiger Airways ist ein weiterer Beleg für die große Bedeutung von Singapur als Markt für die gesamte Airbus-Flugzeugfamilie. In den letzten zehn Jahren haben Airlines aus Singapur insgesamt 156 Airbus-Flugzeuge bestellt - 63 Widebody- und 93 Single-Aisle-Flugzeuge.



?Mit dem anhaltend starken Wachstum auf den Verbindungen ab Singapur, der erfolgreichen Aufnahme von lnlandsdiensten in Australien und künftig geplant auch in Korea ist Tiger Airways in eine neue Entwicklungsphase eingetreten. Die A320 hat sich bei Tiger Airways in den letzten drei Jahren hervorragend bewährt. Ich bin zuversichtlich, dass die A320 unsere langfristigen Wachstumsanforderungen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum erfüllen wird?, sagte Tony Davis, Chief Executive Officer von Tiger Airways.



?Tiger Airways ist mit der Ausweitung ihrer Low-Fare-Strategie auf vielen Märkten im asiatisch-pazifischen Raum weiterhin sehr erfolgreich. Wir sind sehr stolz darauf, dass eine große A320-Flotte dabei eine so wichtige Rolle spielen wird. Die A320 mit ihrer überragenden Wirtschaftlichkeit und hohen Attraktivität für die Passagiere ist ohne Zweifel das weltweit bevorzugte Single-Aisle-Flugzeug mit Standardrumpf?, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.



Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang (Single Aisle). Jeder dieser Airbus-Jets fliegt mit Fly-by-Wire-Steuerung und zeichnet sich durch das einzigartige Airbus-Kommunalitätskonzept aus: Die Cockpits sind innerhalb der gesamten Produktpalette weitgehend identisch aufgebaut. Über 5.600 verkaufte und über 3.300 ausgelieferte Flugzeuge machen aus der Airbus A320-Familie das erfolgreichste Single-Aisle-Programm der Welt. Über 200 Betreiber weltweit haben Flugzeuge dieser Familie im Einsatz. Die Betriebskosten liegen bei der A320-Familie dank ihrer erwiesenen Zuverlässigkeit und verlängerten Wartungsintervalle unter denen aller anderen Single-Aisle-Flugzeuge. Darüber hinaus spart das völlig neue Kabinendesign Gewicht. Die Passagiere erleben mehr Geräumigkeit und eine leisere Kabine. Zusätzlich profitieren sie von erheblich größeren Gepäckablagefächern über den Sitzen.



Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top