In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
09 October 2007
Commercial Aircraft

Tiger Airways bestätigt Bestellung von 30 weiteren Airbus A320

Tiger Airways, schnell wachsender Low-Fare Carrier im asiatisch-pazifischen Raum, hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 30 zusätzlichen Airbus A320 mit Option auf 30 weitere Flugzeuge dieses Typs geschlossen. Eine entsprechende Grundsatzvereinbarung (MoU) war bereits im Juni auf der Luftfahrtausstellung in Paris unterzeichnet worden. Tiger Airways betreibt heute eine Flotte von neun A320. Elf weitere Flugzeuge stehen bis 2010 zur Auslieferung an. Mit dem neuen Auftrag sowie dem zugehörigen Optionspaket kann Tiger Airways ihre Flotte auf bis zu 70 Airbus-Flugzeuge verstärken.

Die A320 sind für den Einsatz im asiatisch-pazifischen und im australischen Streckennetz der Airline vorgesehen. Gegenwärtig bietet Tiger Airways 20 Verbindungen in sieben Ländern an. Am 23. November 2007 wird Tiger Airways - vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung - ab Melbourne weitere Inlandsdienste in Australien aufnehmen. Die Airbus-Flugzeuge für Tiger Airways erhalten eine reine Economy-Ausstattung mit 180 Sitzen. Die Entscheidung über den Triebwerkstyp ist offen.

?Wir erwarten ein starkes Wachstum von Tiger Airways auf unseren internationalen Verbindungen ab Singapur wie auch auf den Inlandsstrecken in Australien. Um mit der weiter starken Nachfrage nach erschwinglichen Flügen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum Schritt halten zu können, bauen wir unsere Flugzeugflotte weiter aus. Mit der neuen Bestellung werden wir unsere Flotte auf insgesamt 70 Airbus A320-Flugzeuge vergrößern. Das macht Tiger Airways zu einem der größten A320-Betreiber der Region,? sagte Tony Davis, Chief Executive Officer von Tiger Airways.

?Tiger Airways hat sich in wenig mehr als drei Jahren zu einem erstaunlichen Erfolg entwickelt. Wir freuen uns sehr darüber, dass die Airline dies mit unseren Flugzeugen vollbracht hat und mit Airbus-Flugzeugen weiter expandiert. Die A320 mit ihrer überragenden Wirtschaftlichkeit und hohen Attraktivität für die Passagiere ist ohne Zweifel das weltweit bevorzugte Flugzeug mit Standardrumpf,? sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus.

Airbus hat bisher Bestellungen über mehr als 5 300 Flugzeuge der A320-Familie von Kunden aus aller Welt verbucht. Fast 1 300 Flugzeuge aus dieser Familie wurden dabei von Full-Service- und Low-Cost-Airlines im asiatisch-pazifischen Raum bestellt. Der breite Mittelgang der A320 erleichtert die zügige Abfertigung und sorgt für einen effizienten Betrieb. Das Flugzeug genießt so einen ausgezeichneten Ruf für ihre hohe Abflugzuverlässigkeit - auch auf kurzen Strecken.

Die hochentwickelte, aerodynamische Konstruktion, die treibstoffsparenden Winglets und die neu gestaltete, leichtere Kabine tragen entscheidend zur weiteren Reduzierung des Treibstoffverbrauchs bei. Die A320-Familie ist die heute umweltfreundlichste Flugzeugfamilie mit Standardrumpf. Die zentralisierte Wartung, die verlängerten Wartungsintervallen sowie die erwiesene Zuverlässigkeit im täglichen Flugdienst haben die Betriebskosten auf ein niedrigstes Niveau schrumpfen lassen. Die Passagiere erleben mehr Geräumigkeit und eine leisere Kabine. Zusätzlich profitieren sie von erheblich größeren Gepäckablagefächern über den Sitzen.

Die A320-Familie, zu der auch die Modelle A318, A319 und A321 gehören, ist im Marktsegment der Flugzeuge mit Standardrumpf der anerkannte Maßstab, an dem sich alle anderen Produktangebote messen lassen müssen. Die A320 kann mit Bestuhlungen für 150 bis 180 Passagiere voll besetzt Entfernungen von bis zu 5 560 km/3 000 nm zurücklegen.

Airbus lagen für dieses Modell bis Ende September 2007 insgesamt 3 145 Bestellungen vor.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top