In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

Search
Newsroom
Search
Newsroom
15 October 2007
Commercial Aircraft

Airbus liefert erste A380 an Singapore Airlines aus: Neues Kapitel in der Geschichte der Luftfahrt

 Mit einer feierlichen Zeremonie und 500 geladenen Gästen hat Airbus heute in Toulouse die erste A380 offiziell an Singapore Airlines übergeben. Chew Choon Seng, Chief Executive Officer (CEO) von Singapore Airlines, nahm das Flugzeug von Airbus President und Chief Executive Officer Tom Enders in Anwesenheit von Rolls-Royce Chief Executive Officer Sir John Rose entgegen. Singapore Airlines wird als erste Fluggesellschaft die A380 im Liniendienst einsetzen.
<br><br>
Singapore Airlines stellte anlässlich der Übergabe auch ihre neue, überaus geräumige und luxuriöse Kabinenausstattung für die A380 mit 471 Sitzen in drei Klassen vor.
<br><br>
"Diese Auslieferung ist der Beginn eines neuen Kapitels in der Luftfahrtgeschichte. Wir sind sehr geehrt, als erste dieses neue Kapitel aufschlagen zu dürfen," sagte Chew Choon Seng, Chief Executive Officer von Singapore Airlines. "An Bord unserer neuen A380 kommen unsere Kunden in der leisesten Kabine am Himmel in den Genuss einer völlig neuen Art des Reisens. Wir bieten unseren Fluggästen in allen Klassen höheren Komfort und mehr Raum. Mit unseren neuen Singapore Airlines Suites - einer Klasse oberhalb der First Class - setzen wir einen  neuen Maßstab für luxuriöses Reisen."
<br><br>
"Dies ist ein bedeutender Tag für alle, die über Jahre hinweg hart an der Verwirklichung dieses Projektes gearbeitet haben. Er ist zugleich Anerkennung aller Ingenieure und Mitarbeiter, die an der Entwicklung der A380 beteiligt waren. Wir danken unseren Kunden, die dieses großartige und äußerst effiziente Flugzeug ausgewählt haben, für ihr Vertrauen in Airbus, in das Produkt und auch dafür, dass Sie in schwierigen Zeiten zu uns gehalten haben," sagte Tom Enders, President und CEO von Airbus. "Besonders erfreut und stolz sind wir, dass eine so angesehene Fluggesellschaft wie Singapore Airlines als erste dieses völlig neue, umweltfreundlichere, ökologisch effizientere, leisere und intelligentere Flaggschiff des 21. Jahrhunderts einsetzen wird."
<br><br>
Die A380 der Singapore Airlines wird von vier Rolls-Royce Trent 900-Triebwerken mit je 72 000 lbs Schub angetrieben. Sie tragen wesentlich zur hohen Umweltfreundlichkeit des Flugzeugs bei. Das neue Großraumflugzeug kommt mit einem beispiellos niedrigen Treibstoffverbrauch von weniger als drei Litern pro Passagier und 100 Kilometern aus. So setzt die A380 gänzlich neue Umweltstandards im Luftverkehr.
<br><br>
"Wir freuen uns, dass unser langjähriger Partner Singapore Airlines das Trent 900-Triebwerk für ihre A380-Langstreckenflotte ausgewählt hat," sagte Sir John Rose, Chief Executive Officer von Rolls-Royce. "Das Trent 900 Triebwerk ist das leiseste und sauberste Triebwerk für die A380. Seine Emissionswerte liegen deutlich unter allen heutigen und zukünftigen Grenzwerten."
<br><br>
Die hohe Effizienz und die modernste Technik der A380 sorgen für beispiellose Wirtschaftlichkeit und überlegene Flexibilität im täglichen Einsatz. Das innovative Großraumflugzeug bietet 20 Prozent niedrigere Sitzmeilenkosten als der bisher größte Passagierjet - und eine Reichweite von mehr als 15 000 km/8 000 nm.
<br><br>
Die erste A380 für Singapore Airlines wird am 16. Oktober Richtung Singapur abheben und dort am Folgetag auf dem Changi International Airport eintreffen. Anschließend wird der doppelstöckige Jetliner der nächsten Generation am 25./26. Oktober mit einem Sonderflug zwischen Singapur und Sydney zu seinem ersten kommerziellen Einsatz starten. Die Tickets dazu wurden zu wohltätigen Zwecken versteigert. Der tägliche Liniendienst beginnt am 28. Oktober.
<br><br>
Singapore Airlines betreibt derzeit fünf Airbus A340-500 in ihrer Langstreckenflotte. Die Airline hat weitere 19 A380, 20 A350 und 19 A330-300 bestellt.
<br><br>
Airbus hat für die A380 bisher 189 Festbestellungen und Kaufabsichtserklärungen von insgesamt 16 Kunden erhalten. Die Produktion der nächsten Flugzeuge für Singapore Airlines, Emirates und Qantas liegt voll im Plan.
<br><br>
Airbus ist ein EADS-Unternehmen.
Back to top