In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

24 September 2007
Commercial Aircraft

Airbus ACJ-Familie erreicht Meilenstein von 100 bestellungen

Die Airbus Corporate Jetliner-Familie (ACJ) hat nur zehn Jahre nach dem offiziellen Programmstart 1997 den Meilenstein von 100 verkauften Flugzeugen im Wert von 5,5 Mrd. USD nach Listenpreis erreicht. Die ACJ-Familie umfasste zunächst nur ein Modell, den Airbus ACJ als Business Jet-Ausführung der A319. Später folgte die A320 Prestige, und vor kurzem wurde die A318 Elite in die ACJ-Familie aufgenommen.  Die Airbus ACJ-Familie gilt als führendes Produkt auf dem Markt für Geschäftsflugzeuge der Spitzenklasse. Sie hat neue Maßstäbe bei Komfort und Geräumigkeit gesetzt. Der Passagierraum ist fast doppelt so breit wie bei herkömmlichen Business Jets und weist das dreifache Volumen auf. Die Airbus ACJ-Familie bietet das modernste Design in ihrer Klasse. Gleichzeitig hat sie neue Ausstattungsmerkmale im Business-Aviation-Segment eingeführt. Dazu zählen die Fly-by-wire-Steuerung, die heute Industriestandard ist, die hoch entwickelte, treibstoffsparende Aerodynamik und der extensive Einsatz von gewichtssparenden Verbundwerkstoffen wie CFK. ?In unserer ursprünglichen Prognose haben wir diesen Markt auf nur zwölf Flugzeuge jährlich geschätzt. Dabei wollten wir die Hälfte aller Verkäufe für uns gewinnen?, erklärte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. ?Dieses Ziel haben wir deutlich übertroffen. Immer mehr Corporate-Jet-Kunden erkennen, dass sie bei uns sehr viel mehr für ihr Geld bekommen. Daher erwarten wir eine weiter steigende Nachfrage.? Airbus hat in diesem Jahr bereits mehr als 30 Bestellungen für seine Geschäftsreiseflugzeuge, darunter fünf Großraumflugzeuge in VIP-Ausführung, erhalten. Das Unternehmen hat damit einen neuen Rekord erzielt. Im Jahr 2006 verkaufte Airbus 20 Flugzeuge der Airbus ACJ-Familie und ein Großraumflugzeug in VIP-Ausführung. Zu den fünf VIP-Großraumflugzeugen gehören vier Airbus A340. Mit ihren vier Triebwerken bieten sie den Kunden attraktive Vorteile im Langstreckenverkehr ? zum Beispiel die Möglichkeit, im unwahrscheinlichen Fall eines Triebwerksschadens bis an ihren Zielort weiterzufliegen. Airbus bietet auf dem Markt für Geschäftsreiseflugzeuge auch eine A380 in VIP-Ausführung an. Mit einer Grundfläche von 551 m² auf zwei Decks ist sie zweifellos das ultimative Privatflugzeug. 

Die Flugzeuge der beliebten ACJ-Familie sind Sonderausführungen der A320-Familie, bei denen eine VIP-Kabine und zusätzliche Treibstofftanks im Frachtraum zur Erhöhung der Reichweite eingebaut wurden. Damit sind die Flugzeuge auch im Interkontinentalverkehr einsetzbar. Weitere Extras sind die integrierte Fluggasttreppe für mehr Unabhängigkeit auf entlegenen Flughäfen, schubstärkere Triebwerke für ausgezeichnete Startleistungen und eine höhere und effizientere Reiseflughöhe.


 Die A318 Elite ist in der Lage, acht Passagiere über 7 600 km/4 100 nm zu befördern. Der ACJ kann bringt acht Passagiere über Entfernungen bis 11 100 km/6 000 nm an ihr Reiseziel. Die A320 Prestige ist für 30 Passagiere und eine Reichweite von maximal 7 600 km/4 100 nm ausgelegt.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top