In order to give you a better service Airbus uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies I agree

24 September 2007
Commercial Aircraft

Airbus A380 MSN009 started Streckenerprobungsprogramm

Das von den neuen GP7000-Triebwerken der Engine Alliance angetriebene A380-Versuchsflugzeug mit der Seriennummer MSN009 absolviert in Kürze vier technische Streckenerprobungsflüge. Während des Zulassungs- und Flugerprobungsprogramms ist das Flugzeug rund 150 Stunden wie im normalen Liniendienst einer Fluggesellschaft im Einsatz. Die A380 besucht Ziele in Südamerika, Nordamerika, im Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum.

Die A380 fliegt zuerst nach Bogota, Kolumbien (26. und 27. September) und kehrt dann zu ihrem Heimatflughafen Toulouse im Südwesten Frankreichs zurück. Anschließend fliegt die A380 in die USA und landet in Windsor Locks, Connecticut, Hebron, Kentucky, und San Francisco, Kalifornien (2. bis 5. Oktober), bevor sie wieder nach Toulouse zurückfliegt. Danach setzt sie im Rahmen eines weiteren Streckenerprobungsfluges ihre Reise nach Dubai, Melbourne (Australien), Manila und Luzon (Philippinen) fort, kehrt nach Dubai zurück um anschließend wieder in Toulouse zu landen (8. bis 13. Oktober). Die nächsten Destinationen sind vom 15. bis zum 19. Oktober Bogota (Kolumbien), Vancouver (Kanada) und Osaka (Japan).

Mit der technischen Streckenerprobung wird die A380 belegen, dass sie entsprechend den normalen Betriebsverfahren einer Airline eingesetzt werden kann. Das andere mit Rolls Royce Trent 900-Triebwerken ausgestattete Versuchsflugzeug hatte diesen Nachweis bereits im Jahr 2006 erbracht. Die Tests erstrecken sich unter anderem auf Kontrollen des Flugverhaltens sowie der üblichen Flugzeugwartung. Ebenfalls getestet werden typischer Flughafenbetrieb sowie die Flughafentauglichkeit. Übergeordnetes Ziel ist es, die Bereitschaft für eine reibungslose Indienststellung des Flugzeugs zu bestätigen. Die Musterzulassung für die mit GP7000-Triebwerken der Engine Alliance fliegende A380 wird im Dezember 2007 erwartet.

Die A380 setzt als saubereres, umweltfreundlicheres, leiseres und intelligenteres Produkt schon heute neue Maßstäbe im Luftverkehr. Sie bietet einen unschlagbar niedrigen Treibstoffverbrauch - pro 100 Kilometer kommt die A380 mit weniger als drei Litern Treibstoff pro Passagier aus. Darüber hinaus sorgen die fortschrittlichen Werkstoffe und Systeme, das aerodynamische Design, die modernste Technik und die neu entwickelten Triebwerke für höchste Wirtschaftlichkeit und Flexibilität im Einsatz. Die A380 bietet im Vergleich zu den heute größten, eingesetzten Flugzeugen 1 000 nm mehr Reichweite und um 20 Prozent niedrigere Sitzmeilenkosten. Außerdem stellt der neue Großraumjet die dringend erforderliche, zusätzliche Passagierkapazität bereit, ohne dass dabei die Anzahl der Flüge erhöht werden muss. In einer typischen Dreiklassenkonfiguration mit 525 Sitzen befördert der Airbus-Megaliner über 40 Prozent mehr Passagiere als das heute größte Flugzeug. Darüber hinaus können die Fluggäste eine deutlich komfortablere Reiseumgebung genießen.

Airbus liegen für die A380 insgesamt 173 Bestellungen und Kaufzusagen von 14 Kunden vor (165 Festaufträge und 8 Kaufabsichtserklärungen).

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.

Airbus delivers 50th A320 Family aircraft assembled in the U.S.

en

Azores Airlines takes delivery of its first A321neo

en

Airbus Board of Directors Announces Top Management Succession Plan

en fr de es
Back to top