Singapore Airlines beabsichtigt Kauf weiterer A380 und A350 XWB

Maximaler Komfort und Effizienz für die Mittel- und Langstrecke

24 October 2012 Press Release

Singapore Airlines (SIA) hat angekündigt, bei Airbus 25 weitere Großraumjets zu bestellen. Das Abkommen umfasst 5 doppelstöckige A380 und 20 A350-900. Die Flugzeuge sollen auf Langstrecken und regionalen Verbindungen der Airline eingesetzt werden. Sie bieten maximalen Komfort und höchste Effizienz auf Routen mit hohem und mittlerem Passagieraufkommen.

Dies ist der dritte A380 Auftrag von Singapore Airlines. Mit den neuesten Verträgen wird die die Anzahl der insgesamt bestellten A380 auf 24 erhöht. Die Airline, die als erster Carrier A380 eingesetzt hat, betreibt heute 19 dieser Großraumjets.  Singapore Airlines bedient damit zehn Ziele in Europa, den Vereinigten Staaten und dem asiatisch-pazifischen Raum. In der Kategorie mittelgroßer Langstreckenflugzeuge wird die Fluggesellschaft die Anzahl der in Auftrag gegebenen A350XWB auf 40 Flugzeuge verdoppeln. Die Airline plant, ihre A350-900 auf Mittel- und Langstrecken einzusetzen.

„Dieser Großauftrag verschafft uns weiteres Wachstumspotential. Es entspricht unserer langjährigen Strategie, stets eine Flotte aus sehr modernen Flugzeugen zu betreiben. Weiterhin belegt dies unser Vertrauen in das Drehkreuz Singapur und die Entwicklung des Premium-Segments“, erklärte Goh Choon Phong, CEO von Singapore Airlines. „Die Flugzeuge geben uns die Möglichkeit, unser Streckennetz noch weiter zu verbessern und unseren Kunden zusätzliche Reisemöglichkeiten zu bieten. Weiterhin erhalten diese Flugzeuge eine Kabinenausstattung der nächsten Generation, um auch in diesem Bereich unsere Spitzenposition zu sichern.“

„Diese zusätzlichen Aufträge von einer der weltweit renommiertesten Airline unterstreichen den unübertroffenen Komfort und die Effizienz der Airbus-Großraumjets“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Wie Singapore Airlines zeigt, hat sich die A380 als bahnbrechendes Produkt am oberen Ende des Markts durchgesetzt. Mit der Ankunft der A350 XWB werden wir außerdem neue Maßstäbe für Effizienz im Segment der Flugzeuge mittlerer Größe setzen. Wir sind sehr stolz darauf, Singapore Airlines als einen führenden Partner in beiden dieser innovativen Flugzeugprogramme gewonnen zu haben.“

Seit ihrem ersten Linienflug bei Singapore Airlines im Jahr 2007 wurde die A380 in die Flotten von neun weltweit führenden Fluggesellschaften aufgenommen. Sie bietet in einer typischen Dreiklassenkonfiguration 525 Passagieren Platz und kann 15.700 km/8.500 nm ohne Zwischenlandung zurücklegen. Damit transportiert sie mehr Passagiere zu niedrigeren Kosten und mit weniger Auswirkungen auf die Umwelt. Das Flugzeug hat sich mit seiner geräumigen leisen Kabine und seinem angenehm ruhigen Flugprofil als Favorit bei den Fluggästen etabliert. Das führt auf allen Flügen der A380 zu höheren Auslastungswerten. Airbus hat bisher 257 Festbestellungen von 20 führenden Airlines verzeichnet. Die heutige Ankündigung wird diesen Wert weiter erhöhen.

Airbus führt mit der Typenreihe A350 XWB (Xtra Wide-Body) eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen mittlerer Passagierkapazität ein. Diese umfasst drei Versionen und bietet Platz für 270 bis 350 Passagiere in typischer Dreiklassenbestuhlung. Die neue Familie bringt im Vergleich zu vorhandenen Flugzeugen in dieser Größenkategorie eine deutliche Effizienzverbesserung mit einem um 25 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch und einer äquivalenten Reduzierung der CO2-Emissionen. Die erste A350 XWB wird im zweiten Halbjahr 2014 ausgeliefert werden. Bisher hat dieses Flugzeug bereits 558 Festaufträge von 34 Kunden aus aller Welt gewonnen.

Twitter feed