Aeroflot übernimmt mit einer weiteren A330 ihr 100. Airbus-Flugzeug

Fluggesellschaft profitiert von der einmaligen Flotten-Kommunalität bei Airbus

31 October 2012 Press Release

Die nationale russische Fluggesellschaft Aeroflot übernimmt eine weitere A330-300 und betreibt damit ihr 100. Airbus-Flugzeug.

Die mit Rolls-Royce Trent 700 Triebwerken ausgestattete A330-300 von Aeroflot bietet eine geräumige und komfortable Zweiklassenkabine mit einer Sitzplatzkapazität für 296 Passagiere (28 in der Business Class und 268 in der Economy  Class). Aeroflot plant, dieses Flugzeug auf zahlreichen Mittel- und Langstreckenrouten einzusetzen.

Aeroflot war 1992  die erste Airline in Russland, welche den Airbus A310 in Dienst stellte. Im Jahr 2003 folgte die A320, ihre erste A330 stellte Aeroflot 2008 in Dienst. Aeroflot betreibt jetzt 79 Flugzeuge der A320-Familie und mit der heutigen Auslieferung 21 Flugzeuge der A330-Familie. 

„Wir gratulieren unserem langjährigen Partner Aeroflot zu dieser Auslieferung, die einen Meilenstein bedeutet“, sagte John Leahy,  Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Wir sind überzeugt, dass die Fluggesellschaft auch in der Zukunft von der effizientesten Airbus-Flugzeugfamilie profitieren wird und ihre Passagiere weiterhin den höchsten Komfort an Bord von Airbus-Flugzeugen genießen.“ 

Die Airbus A330-Familie umfasst Passagierflugzeuge mit 250 bis 300 Sitzen sowie Fracht-, VIP- und militärische Mehrzweckvarianten (Tanker und Transporter). Sie konnte bisher über 1.200 Bestellungen für sich gewinnen. Rund 900 Flugzeuge dieser Familie fliegen heute bei etwa 90 Betreibern weltweit. Sie zeichnen sich seit der Indienststellung der ursprünglichen Version A330-300 durch ihre überaus hohe Wirtschaftlichkeit aus. Dank der Einführung zahlreicher Produktverbesserungen ist dieses Modell auch weiterhin das wirtschaftlichste und leistungsfähigste Flugzeug seiner Klasse. Die Kabine mit ihrem hellen und geräumigen Ambiente gilt weiterhin als eine der leisesten am Himmel, was das Fliegen für die Passagiere weniger ermüdend und angenehmer macht. Die A330-Familie verzeichnet heute eine durchschnittliche Abflugszuverlässigkeit von mindestens 99 Prozent. 

Twitter feed